Nach den Regenfällen der vergangenen Wochen und Tage ist der Bodensee sogar über seine Ufer getreten. Das Landratsamt Konstanz hat am Freitag eine Radwegsperrung an der Landstraße 192 zwischen Moos und Radolfzell eingerichtet. Aufgrund des gestiegenen Bodenseepegels ist ein Teil des Radweges, der zum Bodenseerundwanderweg gehört, nicht mehr befahrbar.

Nicht jeder Radfahrer ließ sich von aufgestellten Schildern jedoch davon abbringen, auf seiner Route entlang des Sees zu fahren. Dabei gibt es eine Alternativroute, die kein Bad für das Fahrrad beinhaltet: Das Landratsamt hat eine Umleitung für den Radweg über Rickelshausen, den Riedweg und Moos und umgekehrt eingerichtet. Die Fahrbahn der Landstraße war am Freitag noch nicht betroffen. „Bei weiter ansteigendem Pegel ist allerdings auch hier mit Überflutungen und entsprechenden Verkehrsbeschränkungen zu rechnen“, teilt das Landratsamt mit.