Die starke Rauchentwicklung machte eine Rettung mit der Drehleiter durch die Feuerwehr notwendig. Der 51 Jahre alte Inhaber der Wohnung erlitt Brandverletzungen bei dem Versuch, das Feuer selbstständig zu löschen. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Ein weiterer Bewohner erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Drei andere Hausbewohner wurden durch Rauchgase leicht verletzt.

Der Schaden wird auf mehrere Hunderttausend Euro geschätzt. Die Brandursache war noch unklar. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren mit einem Großaufgebot im Einsatz.

(dpa/pol kn)

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €