Obwohl die Zahlen der Corona-Neuinfektionen im Landkreis Konstanz etwas runtergehen, gibt es eine unerfreuliche Entwicklung, wie Landrat Zeno Danner sagt. In der wöchentlichen Corona-Konferenz des Landratsamtes bestätigt er: Innerhalb weniger Tage sind sechs Menschen an oder mit Covid-19 gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Damit sind seit Beginn der Pandemie 26 Menschen im Kreis Konstanz in Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Fünf Personen seien „multimorbide“ gewesen – hatten also mehr als eine Vorerkrankung. Alle fünf seien in einer Pflegeeinrichtung betreut worden. Auf Nachfrage des SÜDKURIER bestätigte Marie-Luise Weber, Ärztin beim Gesundheitsamt, dass die Fälle Teil eines Ausbruchs in der Einrichtung waren. Welche es ist, verriet sie nicht.

Nicht nur Senioren sind betroffen

Sicher ist dagegen, dass die fünf Verstorbenen alle aus den 1930er-Jahrgängen stammen – also alle über 80 Jahre alt waren. Nur das sechste Todesopfer habe nichts mit der Pflegeeinrichtung zu tun und sei auch jünger. Diese Person sei Jahrgang 1971 und hatte keine Vorerkrankungen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Es kann in allen Altersschichten schlecht laufen. Das muss man einfach immer wieder mitberücksichtigen für alle, die meinen, es handelt sich um eine Grippe. Das ist weiterhin falsch“, betont Danner.

Ansteckungen finden häufig in der Familie statt

Aber wo stecken sich die Infizierten an? Dieser Frage ist auch das Gesundheitsamt nachgegangen. „Wir haben eine Blitzuntersuchung gemacht, wie viele Leute denn eigentlich wissen, wo sie sich angesteckt haben, um zu wissen, wie diffus das Geschehen im Landkreis ist“, erklärt Danner. Dazu habe man die Zahlen der vergangenen Woche genutzt. „Von 396 Infizierten haben sich immerhin 171 klar erinnert, wo sie sich angesteckt haben“, erläutert er.

Das könnte Sie auch interessieren

Das heißt: In 43 Prozent der Corona-Fälle der vergangenen Woche konnten die Erkrankten den Ursprung der Ansteckung benennen. Meist hatten sie direkten Kontakt zu Infizierten oder Kontaktpersonen. Häufig kam es zu einer Infektion im privaten (familiären) Umfeld. Aber auch im Beruf, in Schulen und Einrichtungen kam es zur Ansteckung.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €