Wie aus einer Pressemitteilung des Polizeipräsidums Konstanz hervorgeht, ist der 29-jährige Fahrer aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit am Donnerstag gegen 15 Uhr auf der Autobahn ins Schleudern geraten.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Mann sei von Engen kommend in Richtung Autobahnkreuz Hegau unterwegs gewesen. Dort habe er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, prallte zunächst rechts in die Leitplanke, schleuderte danach links in die Betonwand des Mittelstreifens und driftete wieder zurück auf die Fahrbahn.

Autofahren bei Platzregen
Autofahren bei Platzregen | Bild: Ursula Deja-Schnieder

Fahrstreifen musste gesperrt werden

Bei dem Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt. Sein Fahrzeug laut Polizeiangaben musste abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden. Es entstand Schaden von 6000 Euro.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.