26 Beamte des Hauptzollamtes Singen helfen den Gesundheitsämtern in der Region bei der Kontaktnachverfolgung von Corona-Fällen. Das teilt das Zollamt in einer Pressemitteilung mit.

Seit Mitte November helfen zehn Beamte im Landkreis Konstanz, neun im Kreis Waldshut, zwei im Kreis Tuttlingen und fünf im Kreis Schwarzwald-Baar aus.

„Ich bin sehr froh, dass meine Beschäftigten sofort bereit waren, bei den Gesundheitsämtern auszuhelfen und der Zoll so einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten kann“, sagt Kai Dade, Leiter des Hauptzollamtes. Deutschlandweit unterstützen rund 400 Zöllner die Gesundheitsbehörden bei der Arbeit.