Das qualmt eine Weile! Beamte des Hauptzollamtes Singen haben jetzt auf der A98 in Fahrtrichtung Singen die beachtliche Menge von 194 Kilogramm Wasserpfeifentabak sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Gefunden wurde die Shisha-Rauchware in einem französischen Auto – die drei Männer im Wagen gaben laut einer Pressemitteilung des Hauptzollamtes Singen an, auf der Rückreise aus dem Skiurlaub in Österreich zu sein.

Bei der anschließenden Kontrolle des mitgeführten Gepäcks staunten die Zöllner dann aber nicht schlecht, als sie anstelle einer Ski-Ausrüstung den Tabak, fein säuberlich zu je einem Kilogramm abgepackt, entdeckten.

Die sichergestellten Taschen mit dem verpacktem Wasserpfeifentabak.
Die sichergestellten Taschen mit dem verpacktem Wasserpfeifentabak. | Bild: Hauptzollamt Singen

Es fehlten sowohl die Steuerbanderolen als auch jegliche Angaben zu Geschmacksrichtung und Inhaltsstoffen. Da nicht festgestellt werden konnte, ob es sich um Originalwaren oder Fälschungen handelte, wurde die Ware sichergestellt.

Gegen den 41-jährigen Fahrer wurde ein Steuerstrafverfahren eingeleitet. Der entstandene Steuerschaden beläuft sich auf mehr als 9000 Euro. Die weiteren Ermittlungen übernahm das Zollfahndungsamt Stuttgart.

Das könnte Sie auch interessieren