Seit heute, 4. Mai, fährt der Seehas fast wieder ganz normal – fast. Denn die Schweizer Bundesbahn (SBB) nimmt ab dem 4. Mai auf all ihren Strecken in Deutschland ihren Regelbetrieb auf. Das bedeutet: Die Züge fahren wieder in ihrem üblichen Takt – tagsüber im Halbstundentakt. Das teilt die SBB in einer Pressemitteilung mit.

Strecke zwischen Radolfzell und Allensbach gesperrt

Dennoch gibt es zunächst Einschränkungen: Aufgrund der Bahnübergangssanierung, die 2020 entlang der Strecke an fünf Übergängen durchgeführt wird, ist der Streckenabschnitt Radolfzell-Allensbach vom Montag, 4. Mai, bis Sonntag, 17. Mai, gesperrt.

Die Züge der Schwarzwaldbahn und des Seehas entfallen in diesem Zeitraum zwischen Radolfzell und Konstanz in beiden Richtungen. Fahrgäste müssen dann in Radolfzell und Allensbach in einem gemeinsamen Schienenersatzverkehr (SEV) der Deutschen Bahn und der SBB umsteigen. Fährräder und Fahrradanhänger können nicht mitgenommen werden. Personen mit Mobilitätseinschränkungen können sich vorab im SSB-Kundencenter, Tel. (0 75 31) 91 51 09, anmelden.

Es gibt einen Schienenersatzverkehr

In Ergänzung zum SEV fährt – abgestimmt auf die Fahrzeiten der Busse – zwischen Allensbach und Konstanz außerdem ein Seehas-Shuttle, sodass in beiden Richtungen halbstündlich eine Verbindung besteht, informiert die SBB.

Grund für den SEV: Im Lauf des Jahres werden insgesamt fünf veraltete Bahnübergänge zwischen Markelfingen und Allensbach durch neue ersetzt. Auch im Herbst (31. Oktober bis 28. November) wird deshalb die Strecke nochmals gesperrt.

Maskenpflicht im Seehas

Auch wenn der Seehas ab Montag im Normalbetrieb verkehrt, gilt im Zug, am Bahnsteig und den Haltestellen Maskenpflicht. Mund und Nase müssen bedeckt sein. Kinder bis sechs Jahren sind davon ausgenommen. Ebenso Personen, die aus medizinischen Gründen (zum Beispiel Asthma) eine Maske nicht tragen können, informiert die SBB. Weiterhin gilt auch der Mindestabstand von 1,5 Meter zum nächsten Passagier.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €