Wer vom 18. bis 20. Juni zwischen Singen und Engen unterwegs ist, muss etwas mehr Zeit einplanen. Denn in diesem Zeitraum gibt es auf dem Streckenabschnitt Sanierungsarbeiten der DB Netz AG an drei Bahnübergängen.

Bereits im Februar wurde an den Bahnübergängen gearbeitet. Jetzt geht es dort weiter. Damit die Fahrgäste trotzdem Singen beziehungsweise Engen erreichen, haben die SBB GmbH und DB Regio einen Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet. Das teilt die SBB in einer Pressemitteilung mit. Von der Sperrung betroffen sind sowohl der Seehas als auch die Regional- und Fernzüge der DB.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Abfahrtsstationen der Ersatzbusse würden sich in Engen am Bahnhof und in Singen an der Maggi befinden. Die Haltestellen seien in Aushängen an den jeweiligen Stationen ausgeschildert. Fahrgäste werden gebeten, die veränderten und angepassten Fahrtzeiten des Schienenersatzverkehrs zu beachten. Fahrräder und Fahrradanhänger können in den SEV-Bussen nicht mitgenommen werden.

Arbeiten extra am Wochenende

Bei der Planung der Arbeiten sei darauf geachtet worden, dass Stoßzeiten entlastet würden. Daher seien die Sanierungsarbeiten auf ein Wochenende gelegt worden. Auf der Strecke Singen-Konstanz verkehre der Seehas regulär.

Grund für die beidseitige Sperrung seien Modernisierungen an der Bahnübergangstechnik an drei Übergängen in Mühlhausen-Ehingen. Durch die Baumaßnahmen solle die allgemeine Sicherheit erhöht, barrierefreie Wege für Fußgänger geschaffen sowie störungsbedingte Verspätungen für Bahnreisende zukünftig vermieden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Informationen und der Download-Link zum SEV-Fahrplan finden sich auf der Webseite der SBB. Sie sind außerdem in die Online-Auskunftsmedien wie www.sbb.ch und www.bahn.de, sowie in der App DB Navigator eingespielt.

Gruppen und mobilitätseingeschränkte Personen werden gebeten, sich bei der Mobilitätsservicezentrale der Deutschen Bahn oder im SBB-Kundencenter anzumelden. Dort erhalten sie alle benötigten Informationen für eine reibungslose Fahrt. Weitere Informationen unter (0 75 31) 91 51 09 oder ksc@sbb-deutschland.de