Nicht erst wie angekündigt nach dem Jahreswechsel wird Vera Schraner, die zur Bürgermeisterin gewählt wurde, ihr Amt antreten können, wie der stellvertretende Bürgermeister Roland Güntert zur jüngsten Gemeinderatssitzung am Donnerstagabend bekannt geben konnte. Güntert leitet die Sitzungen bis dahin vertretungsweise. Bereits am 1. Dezember tritt sie ihren Dienst im Rathaus an, an der Gemeinderatssitzung vom 17. Dezember wird sie vereidigt, am 18. Dezember übernimmt sie unterschriftsberechtigt die Amtsgeschäfte.

Vera Schraner wird am 17. Dezember als neue Bürgermeisterin von büsingen vereidigt.
Vera Schraner wird am 17. Dezember als neue Bürgermeisterin von büsingen vereidigt. | Bild: Wolfgang Schreiber

Derzeit nimmt sie an einem Bürgermeisterinnenlehrgang teil. Ihr Positionswechsel wird auch Auswirkungen auf die Ratsbesetzung haben, da sie selbst dem Gremium angehörte. Martin Fuchs soll nachrücken, wie Güntert in der Sitzung bekannt gab.

Das könnte Sie auch interessieren

Vertagt auf November wurden die Bebauungspläne Gries, Wiesle und Stemmer, sowie die Neuanpflanzung von Bäumen auf dem Rathausplatz. Der Gemeinderat war einstimmig der Ansicht, Bäume zu ersetzen sei Stückwerk, für den Rathausplatz müsse ein neues Konzept erarbeitet werden unter der Berücksichtigung, dass auch in Zukunft Vereine auf dem Platz Festzelte aufbauen können.

Einstimmig sprach sich der Gemeinderat gegen die Renaturierung des Rheinufers im Bereich der Badi aus: Die Mauer soll bleiben. Die Badigäste, so hieß es, schätzen das Mürli, seit es besteht. Die älteren Badigäste fühlen sich sicherer, wenn sie über die gemauerte Treppe mit Handlauf in den Rhein steigen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Am 25. November wird mit Vertretern des Landratsamtes Konstanz eine Straßenbegehung durchgeführt. Dabei geht es in erster Linie um den so genannten ruhenden Verkehr, also um die Parkplätze auf Gemeindegebiet. Auch zur Sprache kommen soll das Anliegen der Bürgerinitiative Tempo 30/50.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €