Bekannt gegeben hat er es unter dem Tagesordnungspunkt Sonstiges, doch es ist vom Gemeinderat am Donnerstagabend gar nicht als Nebensächlichkeit aufgenommen worden. Roland Güntert, der als Stellvertreter der gewählten Bürgermeisterin Vera Schraner die öffentliche Gemeinderatssitzung im Bürgerhaus leitete, gab bekannt, dass er aus dem Gemeinderat austreten und von allen politischen Ämtern zurücktreten werde, auch in der Bürgerinitiative wird er nicht mehr mitwirken. Noch bis 30. November 2020 ist er laut Gesetz für die Gemeinde unterschriftsberechtigt, doch dann ist für ihn Schluss.

Die Mitglieder des Gemeinderates waren von diesem Entscheid überrascht. Helmut Waldvogel nannte es bedenklich und tragisch, dass sich Roland Güntert in der letzten Zeit ehrenamtlich derart belasten musste, dass er sich zum Rücktritt gezwungen sieht. Waldvogel sagte, es wäre wünschenswert, wenn er im Gemeinderat bliebe. Doch Roland Güntert machte klar, dass er bei seinem Rücktrittsentscheid bleibt und sagte seinen Gemeinderatskollegen: „Passt auf das Dörfli auf“. Die spendeten ihm darauf starken Applaus.

Als unter dem Tagesordnungspunkt Fragen aus dem Publikum der Vorschlag gemacht wurde, Roland Güntert soll eine Beraterfunktion in der Gemeinde übernehmen, lehnte Güntert, der bei jeder Gemeinderatswahl die meisten Stimmen erhalten hat, dieses Ansinnen ab. Er erläuterte, dass er während der Übergangszeit der Bürgermeisterwahl, in der er neben seiner beruflichen Tätigkeit dazu noch als Stellvertreter des Bürgermeisters ehrenamtlich tätig sein musste, an die Grenzen des Machbaren gestoßen ist. Die Gemeinde liege ihm am Herzen, die politische Tätigkeit sei ihm eine Herzensangelegenheit gewesen, doch sein Entschluss, jetzt aufzuhören, ist unumstößlich: „So sieht‘s aus.“

Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung beschlossen, für die Bebauungspläne Auf dem Gries und Wiesle, Stemmer und Ortsmitte vom Planungsbüro Waltraut Fuchs sogenannte einfache Bebauungspläne erstellen zu lassen. Er lehnte den Antrag zur Gewährung eines Zuschusses für einen Kita-Besuch außerhalb der Gemeinde ab. Über einen Zuschuss für die Außenrenovation der Dorfkirche will der Gemeinderat noch einmal mit Pfarrer Matthias Stahlmann sprechen. Dem Neubau der Erdgasleitung hat er einstimmig zugestimmt.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €