Der Malteser Schulbegleitdienst betreut Kinder und Jugendliche mit geistiger, körperlicher oder seelischer Behinderung. Das machen die Malteser in Kindergärten, Krippen, Horten und Schulen. Die Kosten dafür trägt – je nach Zuständigkeit – das Sozialamt oder das Jugendamt. Die Malteser koordinieren die Einsätze der Schulbegleiter, kümmern sich um Formalitäten, führen Gespräche mit Eltern, Schulen und Kostenträgern. Den Mitarbeitern im Schulbegleitdienst bieten sie Schulungen, Fortbildungen und regelmäßige Dienstbesprechungen an.

Corona-Krise bravourös gemeistert

„Die Corona-Krise hat unsere Schulbegleiter und vor allem ihre Schützlinge vor besondere Herausforderungen gestellt, die sie alle bravourös gemeistert haben,“ schildert Bernhard Alder, der den Schulbegleitungsdienst im Raum Bodensee koordiniert. „Das Ziel war es, für das neue Schuljahr trotz Lockdown und verändertem Schulalltag durch Hygienevorschriften vor den Sommerferien gut gerüstet zu sein, das ist gelungen“.

34 Schulbegleiter kümmern sich ab dem neuen Schuljahr um 31 Kinder mit Handicap. Eine stabile Persönlichkeit brauche man – neben einer Ausbildung als Heilerziehungspfleger, Erzieher oder Kinderpfleger, erklärt Bernhard Alder. Einfühlungsvermögen, Ausdauer und Geduld seien notwendig, um eine vertrauensvolle Beziehung zum Kind aufzubauen, deshalb sei die Personalauswahl besonders zeitaufwändig. Neben der fachlichen Voraussetzung sei vor allem die Chemie zwischen dem betreuten Kind und der Schulbegleitung, aber auch die Harmonie mit der Familie wichtig, so Alder weiter.

Zuversicht für die kommenden Monate

Er schaut mit seinem Team zuversichtlich in die kommenden Monate. Alle würden sich auf den Einsatz mit bekannten oder neuen Schützlingen freuen und sich den Herausforderungen stellen, die das neue Schuljahr für die besonderen Kinder in diesen Zeiten sicher bereithalte. „Wir freuen uns, wenn es endlich losgeht,“ lacht er.

Weitere Infos zum Schulbegleitdienst unter bernhard.alder@malteser.org oder silvia.baumann@malteser.org oder unter der Telefonnummer (0163) 8 66 66 06

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.