Eigentlich wird jedes Jahr der Alefanz-Orden verliehen. 2021 fällt die Verleihung aus – Corona sei dank. Was bleibt, sind die gewitzt, kreativ und treffen das Innerste jedes Alefanz-Würdenträgers. Eine Bilderschau
Der ehemalige Ministerpräsident und EU-Kommissar Günther Oettinger wurde 2020 ausgezeichnet. Unter anderem, weil er ein „europaweit bekannter Dialektakrobat“ sei.
Bild: Michael Fuchs

Der ehemalige Ministerpräsident und EU-Kommissar Günther Oettinger wurde 2020 ausgezeichnet. Unter anderem, weil er ein „europaweit bekannter Dialektakrobat“ sei.

2019 wird der Orden Alfred Mutter, dienstältester Bürgermeister (Volkertshausen) im Kreis Konstanz, verliehen. Das Geweih steht für die Volkertshausener NV Rehbock.
Bild: Michael Fuchs

2019 wird der Orden Alfred Mutter, dienstältester Bürgermeister (Volkertshausen) im Kreis Konstanz, verliehen. Das Geweih steht für die Volkertshausener NV Rehbock.

Ludwig Egenhofer, Ex-Alet-Präsident, erhält 2018 den Alefanz. Er gibt zu, er hätte wegen seiner „alefänzige Gosch scho fascht uf Schnorre“ gekriegt.
Bild: Michael Fuchs

Ludwig Egenhofer, Ex-Alet-Präsident, erhält 2018 den Alefanz. Er gibt zu, er hätte wegen seiner „alefänzige Gosch scho fascht uf Schnorre“ gekriegt.

Hans Peter Jehle, Ex-Schulleiter, Moderator der TV-Fasnacht und Alefanz 2017, überzeugte mit einer Mimik, die nur „selten mehr als ein Zucken seines Schnauzers“ zuließ.
Bild: Fuchs, Michael

Hans Peter Jehle, Ex-Schulleiter, Moderator der TV-Fasnacht und Alefanz 2017, überzeugte mit einer Mimik, die nur „selten mehr als ein Zucken seines Schnauzers“ zuließ.

Werner Endres, Wirt der Haltnau bei Meersburg, wird 2016 zum Alefanz gekürt. Sein unverzichtbares Accessoire: ein Glas Spätburgunder.
Bild: Michael Fuchs

Werner Endres, Wirt der Haltnau bei Meersburg, wird 2016 zum Alefanz gekürt. Sein unverzichtbares Accessoire: ein Glas Spätburgunder.

Das erste Bild widmete Fuchs Wolfgang Mettler, Alefanz 2015, der als „stadtbekannter Mäschgerle-Flüsterer und perwollweicher Knutschbollen“ bezeichnet wurde.
Bild: Michael Fuchs

Das erste Bild widmete Fuchs Wolfgang Mettler, Alefanz 2015, der als „stadtbekannter Mäschgerle-Flüsterer und perwollweicher Knutschbollen“ bezeichnet wurde.