Montag: 153,7. Dienstag: 172,9. Mittwoch: 185,8. Drei Tage in Folge liegt die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Landkreis Konstanz über der 150er-Marke. Das ist nicht gut und bedeutet: Das Landratsamt Konstanz erlässt per Allgemeinverfügung ab Samstag, 17. April, 0 Uhr wieder eine Ausgangssperre. „Das ist keine Verfügung, die ich gerne unterschrieben habe, die Gesamtsituation lässt uns aber keine andere Wahl“, erklärt Landrat Zeno Danner.

Nur in Ausnahmefällen raus

Während der Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr ist laut Verfügung der Aufenthalt im Freien nur mit triftigen Gründen gestattet. Nur in Ausnahmesituationen sei es erlaubt, die Wohnung zu verlassen, zum Beispiel bei medizinischen Notfällen, aus beruflichen Gründen oder um mit dem Hund Gassi zu gehen. Ebenfalls untersagt ist der Alkoholkonsum an öffentlichen Plätzen. Die Verfügung, die kurz vor Ostern erlassen wurde, wird damit ebenfalls erneuert. Ansonsten heißt es: Zuhause bleiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Grund für die Verfügung ist kein erfreulicher: Es bedeutet, dass die „bisher getroffenen Maßnahmen nicht ausreichen und die wirksame Eindämmung des Infektionsgeschehens gefährdet ist“, sagt Danner. Besonders in den Krankenhäusern sei ein Anstieg der Covid-Patienten zu beobachten. Das bringe die Kliniken zunehmend an den Rand ihrer Aufnahmekapazitäten.

Ausgangssperre soll Inzidenzwert senken

Daher diene die Ausgangssperre zur Eindämmung der Pandemie, heißt es vonseiten des Landratsamtes. Dabei verweist die Behörde auf eine Untersuchung aus Oxford: „Wissenschaftliche Studien stützen den Befund, dass durch die Verhängung von Ausgangsbeschränkungen die Inzidenz um 13 Prozent reduziert werden könnte.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kreisweite Testtage soll Infektionsgeschehen brechen

In diesem Zusammenhang weist die Behörde auf die kreisweiten Testtage vom Freitag, 23.,von Freitag bis Sonntag, 23. bis 25. April, hin. „Das Test-Wochenende ist ein groß angelegter Versuch, die Infektionsketten möglichst früh und umfassend zu erkennen und zu durchbrechen. Damit soll eine Perspektive zu einer Rückkehr zu mehr Normalität eröffnet werden, die dringend erforderlich ist.“