Der Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz (GLKN) braucht mehr finanzielle Unterstützung als erwartet. Das geht aus einem Gespräch mit dem Landrat Zeno Danner hervor. Damit der Verbund weiterhin liquide bleibt, werden entsprechend seinem Wirtschaftsplan im Kreishaushalt 2021 neben den bereits eingeplanten 10 Millionen Euro, weitere zwölf Millionen Euro bereitgestellt.

Das hat der Verwaltungs- und Finanzausschuss in der jüngsten Sitzung empfohlen. Endgültig ist diese Hilfe durch den Landkreis aber erst, wenn am Montag, 7. Dezember, der Kreistag der Empfehlung folgt.