Er begeistert nicht nur Einheimische, sondern zieht jährlich auch zahlreiche Touristen an. Sein Name ist weit über die Region und Deutschland hinweg bekannt: der Bodensee. Nur warum heißt das Binnengewässer so wie es heißt? Hat die Bezeichnung etwas mit dem Wort „Boden“ zu tun?

Tatsächlich spielt bei der Namensgebung des Bodensees nicht das Erdreich, sondern ein kleiner Ort eine große Rolle. Der Begriff geht nämlich auf Bodman, heute ein Teilort der Gemeinde Bodman-Ludwigshafen, zurück. Wie Wilderich Graf von und zu Bodman in dem Ortsführer „Bodman am Bodensee„ erläutert, hatte der Ort im Frühmittelalter eine große Bedeutung: So sei in Bodman eine Königspfalz – also ein Herschaftssitz für einen reisenden König – gestanden. In der Vita des Heiligen Sankt Othmar sei bereits im Jahr 759 von einer „Pfalz beim Hof Bodman„ die Rede gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie der Graf schreibt, war die Königspfalz damals „Mittelpunkt des vom König Pippin geschaffenen Fiskus Bodman, der sich von der Hegauer Aach über die Höri bis über den Bodanrück in den Linzgau erstreckte“. Es hätten sich nachweislich mehrere Könige auf der Pfalz aufgehalten: darunter der Sohn Karl des Großen, Ludwig der Fromme, und der ostfränkische König Karl III.

Der See kann so schön sein: Der Überlinger See bei Sonnenuntergang
Der See kann so schön sein: Der Überlinger See bei Sonnenuntergang | Bild: Marinovic, Laura

Im neunten Jahrhundert sei der Pfalzort Bodman so bekannt geworden, dass als Name für den See „Bodman-See„ aufkam. Zuvor hatte das Gewässer von den Römern die lateinische Bezeichnung „Lacus Brigantinus“ erhalten. Diese ging laut der Internationalen Gewässerschutzkommission für den Bodensee (IGKB) auf das Kastell Brigantinum zurück. Unter diesem Namen war die heutige Stadt Bregenz bei den Römern bekannt.

Aus „Bodman-See„ entwickelte sich schließlich der heutige Begriff „Bodensee„. Wie im Ortsführer des Grafen Bodman zu lesen ist, benutzte Wolfram von Eschenbach, ein deutscher Dichter, Anfang des 13. Jahrhunderts in seiner Erzählung „Willehalm“ erstmals die Bezeichnung „Bodemse“.

Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €