Bei uns haben die Sommerferien gerade erst angefangen, in anderen Bundesländern geht die Schule schon wieder los. Der Reiserückverkehr aus dem Süden rollt über unsere Autobahnen – auch über die A5 und A81. Manchmal unbemerkt mit im Gepäck: der Coronavirus.

Das könnte Sie auch interessieren

Deshalb können sich seit Freitag Urlauber an der Raststätte Neuenburg Ost auf der A5 (nahe Müllheim) testen lassen. Dort hat das Land Baden-Württemberg ein Testzentrum eingerichtet. Betrieben wird es vom DRK-Landesverband Badisches Rotes Kreuz.

Eine elektronische Anzeigetafel weist an der Autobahn 5 auf die Einfahrt zum Corona-Testzentrum hin. Reisende können sich nach der Rückkehr aus dem Urlaub auf dem Parkplatz Neuenburg-Ost auf das neuartige Coronavirus testen lassen.
Eine elektronische Anzeigetafel weist an der Autobahn 5 auf die Einfahrt zum Corona-Testzentrum hin. Reisende können sich nach der Rückkehr aus dem Urlaub auf dem Parkplatz Neuenburg-Ost auf das neuartige Coronavirus testen lassen. | Bild: Philipp von Ditfurth/dpa

Hinweisschild direkt nach der Grenze

Direkt nach der Grenze beim Autobahnkreuz Weil am Rhein gibt es das erste Hinweis-Schild auf das Testzentrum. Zwei weitere Schilder folgen auf der A5 Richtung Karlsruhe. Verpassen kann man die Station fast nicht. Deshalb wundert es auch nicht, dass gleich am ersten Tag schon einige Autofahrer das Testangebot nutzten, sagt Karin Bandschuh, Sprecherin des badischen Roten Kreuzes. „Bis Freitag 14 Uhr haben wir 365 Reisende getestet“, sagt sie. Danach heißt es bis zu vier Tage warten auf das Testergebnis.

Zwei Mitarbeiter des DRK stehen im Schutzanzug am geöffneten Fenster eines Autos während sie auf einem Autobahnparkplatz den Abstrich für den Corona-Test durchführen. Reisende können sich nach der Rückkehr aus dem Urlaub auf dem Parkplatz Neuenburg-Ost auf das neuartige Coronavirus testen lassen.
Zwei Mitarbeiter des DRK stehen im Schutzanzug am geöffneten Fenster eines Autos während sie auf einem Autobahnparkplatz den Abstrich für den Corona-Test durchführen. Reisende können sich nach der Rückkehr aus dem Urlaub auf dem Parkplatz Neuenburg-Ost auf das neuartige Coronavirus testen lassen. | Bild: Philipp von Ditfurth/dpa

Neben Reisenden aus Risikogebieten, für die ein Test Pflicht ist, können sich auch andere Reisende gratis testen lassen, die Kosten trägt das Land. „Wir wollen vermeiden, dass der Virus ins Land gebracht wird“, erklärt Bandschuh. Automatisch erfasst werden die deutschen Reisenden über ihre Versichertenkarten ihrer Krankenkasse. Geöffnet ist die Teststation jeden Tag von 6 bis 22 Uhr, sagt Bandschuh auf Nachfrage des SÜDKURIER. Momentan ist vorgesehen, dass die Teststation bis Ende der Sommerferien in Betrieb ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Teststation am Räthisgraben nicht vor dem 21. August

Auch an der A81 auf dem Parkplatz Räthisgraben bei Unterbaldingen ist eigentlich ein Corona-Testzentrum geplant. Allerdings verzögert sich dieses. Laut Pascal Murmann, Sprecher des baden-württembergischen Sozialministeriums, gibt es nicht genug medizinisches Personal. Nun will das Landesgesundheitsamt nicht vor dem 21. August entscheiden, wie es mit der Teststation auf dem Parkplatz Räthisgraben weitergehen soll.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.