Nicht nur im Landkreis Konstanz steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen wieder an, sondern auch in der Schweiz. Der Kanton Schaffhausen meldet 131 Infektionen mit dem Erreger Sars-CoV-2 (Stand: 5. August). Das sind sieben Fälle mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle liegt bei sieben.

Einen leichten Anstieg gibt es auch im Thurgau. Seit dem 23. Juni meldete die Gesundheitsbehörde der Staatskanzlei Thurgau wieder bestätigte Fälle – insgesamt sind 88 Personen positiv auf Covid-19 getestet worden (Stand: 5. August).

Übertragungen vor allem bei den 30- bis 59-Jährigen

Die Übertragung des Virus finde mehrheitlich im familiären Umfeld sowie in der Altersgruppe der 30- bis 59-Jährigen statt, schreibt die Staatskanzlei in einer Pressemitteilung. Seit Beginn der Pandemie sind 19 Thurgauer gestorben.

Trotz des leichten Anstiegs der Corona-Fälle im Thurgau ist eine Ausweitung der Maskenpflicht nicht vorgesehen. „Aufgrund der Fallentwicklung und den Übertragungsmustern wird vorerst keine Ausweitung der Maskentragepflicht auf den öffentlich zugänglichen Raum sowie auf Schulen beschlossen“, teilt Regierungsrat Urs Martin mit.

Beim Einkaufen gibt es keine schweizweite Masken-Pflicht

Die Staatskanzlei empfehle aber, überall dort eine Alltagsmaske zu tragen, wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht möglich ist sowie generell bei Begegnungen mit Risikogruppen.

Seit dem 6. Juli ist es Pflicht, in öffentlichen Verkehrsmitteln in der Eidgenossenschaft eine Mund-Nasen-Abdeckung zu tragen. Beim Einkaufen besteht aktuell keine schweizweite Pflicht, Mund und Nase zu bedecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch die Reiserückkehrer hat der Kanton im Auge: Mittlerweile seien 956 Thurgauer ihrer Meldepflicht für Rückreisende nachgekommen. Sie kommen aus 22 Ländern – die meisten von ihnen kamen aus Nordmazedonien, Kosovo, Serbien, Bosnien, Herzegowina und den USA. 460 der Reiserückkehrer befinden sich aktuell in Quarantäne.

In der Gesamtschweiz sind bisher 35.765 (Stand: 5. August) bestätigte Fälle bei 815.937 Corona-Tests nachgewiesen worden. 1705 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.