Kurz vor 1 Uhr am Montagmorgen stand das vorläufige amtliche Endergebnis der Landtagswahl fest. Damit sind auch die sogenannten Zweitmandate vergeben. Für den Wahlkreis Singen errangen Hans-Peter Storz von der SPD und Bernhard Eisenhut von der AfD einen dieser weiteren Sitze.

Hans-Peter Storz (SPD) kommt ebenfalls über ein Zweitmandat in den Landtag, für ihn ist es eine Rückkehr.
Hans-Peter Storz (SPD) kommt ebenfalls über ein Zweitmandat in den Landtag, für ihn ist es eine Rückkehr. | Bild: SPD BW

Storz war bis 2016 schon einmal im Landtag, Eisenhut ist neu dabei. Jürgen Keck, der 2016 im Wahlkreis Konstanz ein Zweitmandat holte, scheidet dagegen aus dem Landesparlament aus.

Jürgen Keck (FDP) hat ein Zweitmandat verfehlt. Er scheidet nach fünf Jahren aus dem Landtag wieder aus.
Jürgen Keck (FDP) hat ein Zweitmandat verfehlt. Er scheidet nach fünf Jahren aus dem Landtag wieder aus. | Bild: Rau, Jörg-Peter

Der Wahlkreis Konstanz ist damit nur noch von einem einzigen Landtagsmitglied vertreten: Wahlkreissiegerin ist Nese Erikli (Grüne).