Konstanz Verein verteilt Lebensmittel gratis an Menschen in Not

Die Schweizer Initiative „Tischlein deck dich“ hat in Kreuzlingen eine neue Abgabestelle eröffnet.

Die Schweiz gilt als reiches Land. Dennoch gibt es auch dort Bürger, die auf Unterstützung angewiesen sind. Laut Bundesamt für Statistik in Bern leben 570 000 Schweizer am oder unter dem Existenzminimum. Staatliche Hilfe ist da, aber sie reicht mitunter nicht aus, um die Grundbedürfnisse dieser Menschen zufrieden zu stellen. Manchmal fehlt es selbst am täglichen Brot. Andererseits produziert auch die Schweiz Lebensmittel – oder führt sie ein – im Überfluss. Nicht alles davon wird verbraucht. Jährlich landen etwa zwei Millionen Tonnen einwandfreie Lebensmittel auf dem Müll. Das wollte eine Initiative, die sich aus der so genannten „Bon Appétit Group“ bildete, nicht hinnehmen und gründete 1999 in Winterthur den spendenfinanzierten Verein „Tischlein deck dich“ (www.tischlein.ch). Im ersten Jahr verteilte der Verein 18 Tonnen Lebensmittel, was etwa 72 000 gefüllten Tellern à 200 Gramm entspricht. 2016 waren es bereits 3195 Tonnen (18 700 000 Teller). Die Zahl der bedürftigen, mit Bezugskarten ausgestatteten Menschen, die erreicht werden, liegt bei 17 600.

Parallel dazu wuchs die Zahl der Abgabestellen auf inzwischen schweizweit 125. Kürzlich wurde auch in Kreuzlingen im Begegnungszentrum „Das Trösch“ eine solche Stelle gegründet, es ist die siebte im Kanton Thurgau. Die Idee dazu stammt von Monika Roell und ihrem Bruder Christof Roell. Die Geschwister hatten das Begegnungszentrum, das die Stadt Kreuzlingen betreibt, 2017 erbaut. „Wir hatten das Projekt ‚Tischlein deck dich‘ schon lange auf dem Radar“, sagt Monika Roell.

Zurzeit hat die Abgabestelle im Trösch etwas über 40 Kunden, die einmal in der Woche gegen einen symbolischen Franken in der Abgabestelle bedient werden – von freiwilligen Helfern, die mehrheitlich vom rotarischen Verein Kreuzlingen-Konstanz gestellt werden. Das Lebensmittelangebot ist reichhaltig: vom frischen Gemüse bis zur Tiefkühlkost. Sämtliche Produkte sind von einwandfreier Qualität und dürfen im Datum nicht abgelaufen sein. „Tischlein deck dich“ entlastet das knappe Haushaltsbudget der Betroffenen deutlich. Nach ähnlichem Muster verfahren in Deutschland die Tafeln. „Tischlein deck dich“ kann auf 800 Produktspender zurückgreifen, dazu gehören auch die großen Genossenschaften wie Coop. „Die Rettung von Lebensmitteln und deren Verteilung an armutsbetroffenen Menschen“ ist das Ziel und Herzstück des Vereins, wie ihr Geschäftsführer Alex Stähli sagt. Aber auch als Arbeitgeber setzt der Verein auf Nachhaltigkeit. Neben 24 Vollbeschäftigten arbeiten im Rahmen eines Beschäftigungsprogramms für Erwerbslose 50 Personen, darunter auch Asylbewerbe. In Kreuzlingen-Rickenbach gibt es ein zweites, privates und bereits 2014 gegründetes Projekt gegen Nahrungsmittelverschwendung, die „VerwertBAR“. Auch dort können Menschen gratis Lebensmittel abholen.

 

Ihre Meinung ist uns wichtig
☀ Einzigartige Sonnenstücke vom See ☀
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Kreis Konstanz
Überlingen
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen