Konstanz Neues Arbeitsschiff für Bodensee und Rhein

Der Bauhof des Konstanzer Schifffahrtsamts kümmert sich im baden-württembergischen Teil des Bodensees um Fahrrinnenmarkierungen, erneuert Seezeichen und Pfähle, setzt Bojen und tauscht kaputte Sturmwarnlampen aus. Jetzt hat das baden-württembergische Verkehrsministerium für diese Einsätze ein neues Arbeitsschiff gekauft. Das 400 000 Euro teure Boot ist eine Maßanfertigung.

Wenn auf dem Rhein bei Büsingen Fahrrinnenmarkierungen erneuert werden müssen, dann rückt ein Arbeitsschiff aus, das beim Kreisschifffahrtsamt im Schatten der Europabrücke am Konstanzer Seerhein stationiert ist. Gleiches gilt, wenn auf dem Obersee vor Lindau Fischereigrenzen mit schwarz-weißen Holzpfählen neu markiert werden müssen oder wenn am Ufer vor Meersburg defekte Sturmwarnleuchten auszutauschen sind. Und auch die Wartung der Bojen, die in der Mainau-Bucht das Naturschutzgebiet kennzeichnen, ist ein Fall für das Konstanzer Einsatzteam. Was die Straßenmeisterei auf dem Land, das ist der Bauhof des Kreisschifffahrtsamts auf Bodensee und Rhein – und zwar für den kompletten baden-württembergischen Landesteil. Der Bauhof fürs Wasser ist zwar dem Landratsamt Konstanz zugeordnet, aber alle Betriebs- und Personalkosten sowie auch wichtige Investitionen bestreitet das Land Baden-Württemberg.

Bisher war die Bauhofmannschaft mit einem gemieteten Schiff unterwegs. Doch nun hat das baden-württembergische Verkehrsministerium kräftig für den Wasserstandort Konstanz investiert und für 400 000 Euro ein neues Arbeitsschiff für die Wasserstraßenmeisterei gekauft. "Das ist kein Schiff von der Stange", so lobt der frühere Leiter des Schifffahrtsamts, Andreas Ellegast, die Neuanschaffung. Die Nutzer konnten die Ansprüche formulieren, die an ein solches Schiff zu stellen sind. Wichtig waren geringer Tiefgang bei guter Stabilität, viel Stauraum, um zum Beispiel lange Pfähle und zahlreiche Bojen transportieren zu können, und natürlich die Ausrüstung mit moderner Technik. Der Bau des Arbeitsschiffs wurde europaweit ausgeschrieben.

Bei der Schiffstaufe: Andreas Ellegast als Neptun, Taufpatin Beate Schuler und Landrat Frank Hämmerle. <em>Bild: LRAKN</em>
Bei der Schiffstaufe: Andreas Ellegast als Neptun, Taufpatin Beate Schuler und Landrat Frank Hämmerle. Bild: LRAKN

Die Österreichische Schiffswerften AG in Linz erhielt den Zuschlag. Ein Lastwagen transportierte Mitte Juni das fertige Arbeitsschiff von Linz nach Fußach am Bodensee. Dort wurde es eingewassert. Anschließend schipperte das Boot bis zur Anlegestelle des Schifffahrtsamts in Konstanz.

Dass Konstanz der richtige Standort für Aufgabe und Schiff ist, steht für Stefan Basel außer Frage. "Die Lage am Seerhein ist zentral", sagt der Leiter des Straßenverkehrs- und Schifffahrtsamts. Dieser Tage wurde das neue Arbeitsschiff nach guter alter Tradition getauft. Andreas Ellegast trat in der Verkleidung als Meeresgott Neptun auf. Der katholische Pfarrer Andreas Rudiger gab dem Schiff den kirchlichen Segen und Beate Schuler, Referatsleiterin im Stuttgarter Verkehrsministerium, vollzog dann die Taufe nach Altväter Sitte mit einer Flasche Sekt. Das Arbeitsschiff heißt nun Pontos, benannt nach einer antiken griechischen Seegottheit. Der Konstanzer Landrat Frank Hämmerle dankte hernach allen Beteiligten für ihr Engagement. Er dürfte auch froh gewesen sein, dass die Investitionssumme nicht aus dem Kreishaushalt locker gemacht werden musste, sondern vom Verkehrsministerium bereitgestellt wurde.

Daten zum Schiff

Das Arbeitsschiff ist 13 Meter lang und wiegt 6,5 Tonnen. Es wird von einem 260 PS starken Dieselmotor angetrieben. Die Pontos wurde nach den Anforderungen des Schifffahrtsamts ausgestattet und verfügt unter anderem über eine Bugklappe und einen hydraulischen Kran, der voll ausgefahren noch 500 Kilogramm schwere Lasten heben kann. Das Boot ist mit Radar und GPS-Navigationssystem ausgestattet. An Bord ist auch ein Stromgenerator installiert. Das erleichtert die Arbeit, wenn unterwegs Reparaturen ausgeführt werden müssen.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Außergewöhnliche Geschenkideen für Ihre Liebsten
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Konstanz
Kreis Konstanz
Kreis Konstanz
Kreis Konstanz
Kreis Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren