Vor zwei Wochen haben Sanierungsarbeiten am Autobahnkreuz Hegau begonnen. Straßenbauer beheben Schäden an den Dehnfugen der Brückenzufahrten. Am kommenden Montag, 27. August, beginnt eine neue Phase der Arbeiten.

Dann wird die Sanierung an den Übergängen der Autobahn 81 in Fahrtrichtung Singen weitergeführt. Nach Angaben des Regierungspräsidiums Freiburg wird für die neuen Baumaßnahmen am Kreuz Hegau die Passage in Fahrtrichtung Singen/Schaffhausen bis zum 9. September voll gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Umweg ist 13 Kilometer lang

Nicht betroffen von der Sperrung sind Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Stuttgart in Richtung Singen/Schaffhausen unterwegs sind. Der übrige Verkehr aus Richtung Konstanz (B 33 neu) und aus Richtung Stockach (A 98) wird auf die A 81 in Richtung Stuttgart bis zur Anschlussstelle Engen geleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Dort wechseln die Autofahrer wieder in die Gegenrichtung und können dann am Autobahnkreuz Hegau nach Singen/Schaffhausen fahren. Die Umleitung bringt für die betroffenen Autofahrer einen Umweg von mehr als 13 Kilometern mit sich.

Auf dieses Handicap weist auch die Polizei hin. Die Verkehrspolizei warnt zudem, dass es bei entsprechendem Verkehrsaufkommen an der Anschlussstelle Engen der A 81 zu Verkehrsbehinderungen kommen könnte. Der Grund: Der Wechsel in die Gegenrichtung ist nicht kreuzungsfrei.