Die Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee und die Handwerkskammer Konstanz freuen sich auf den Jahresempfang-Ehrengast Jean Asselborn und titulieren ihn in einer Pressemitteilung als dienstältesten Außenminister Europas, renommierten Politiker und überzeugten Europäer. Luxemburgs Minister für auswärtige und europäische Angelegenheiten sowie Minister für Immigration und Asyl wird am 15. Januar 2020 zum Neujahrsempfang der Wirtschaftskammern kommen. Nach Ansicht der Kammern hat sich Asselborn in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur als Stimme der Vernunft und erfahrener Verhandlungsführer einen Namen gemacht. Er sei auch als eloquenter Redner gefragt und belege regelmäßig einen der ersten Plätze auf der Liste der beliebtesten Politiker.

Seit 15 Jahren Regierungsvertreter bei der EU

Jean Asselborn, geboren 1949 in Steinfort in Luxemburg, begann nach seinem Studium in Zivilprozessrecht seine politische Karriere. 1982 als Bürgermeister der Gemeinde Steinfort, was er 22 Jahre lang blieb. Nach den luxemburgischen Parlamentswahlen 2004 trat Asselborn in die Regierung ein. Seit Juli 2004 vertritt er die Luxemburger Regierung im Rat der Europäischen Union in den Ratsformationen „Auswärtige Angelegenheiten“ und „Allgemeine Angelegenheiten“.

Eine lange Liste prominenter Redner

Rund 1000 geladene Gäste werden nach Angaben der Kammern zum traditionellen Jahresauftakt erwartet. In den vergangenen Jahren konnte er mit zahlreichen renommierten Rednern aufwarten, wie Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Frank-Walter Steinmeier, als dieser noch Außenminister war. Weitere Gäste waren Guido Westerwelle, Wolfgang Schäuble, Norbert Lammert sowie Günther H. Oettinger.