Der übermüdete 48-jährige Fahrer eines Kleinlasters soll am Samstag gegen 16.15 Uhr auf der A 81 zwischen Geisingen und Engen mit Fahrtrichtung Singen im Bereich der Immensitzbrücke mehrfach auf den linken Fahrstreifen geraten sein. Auf diesem sollen sich bereits mehrere Autofahrer befunden haben, die bremsen mussten, um einen Zusammenstoß mit dem Kleinlaster oder den anderen Autos in der Kolonne zu verhindern.

Überholender Autofahrer weckt den 48-Jährigen

Als der Letzte in der Kolonne den Kleinlaster überholen konnte, sah er nach Angaben der Polizei, dass der Fahrer des Kleinlasters eingeschlafen war und weckte ihn durch mehrfaches Hupen. Nach einer Aufwachphase habe der Lkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug zurückerlangt.

Polizei stoppt den Lkw-Fahrer und beschlagnahmt den Führerschein

Wenig später konnte eine Streifenwagenbesatzung der Autobahnpolizei Mühlhausen-Ehingen den übermüdeten Fahrer kontrollieren, verbot die Weiterfahrt und beschlagnahmte den Führerschein. Einen Nachweis über seine Ruhezeiten konnte er laut Polizei nicht vorlegen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Die Polizei bittet Personen, die durch den 48-Jährigen gefährdet wurden oder Hinweise zur Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer geben können, sich beim Verkehrsdienst Mühlhausen-Ehingen, Telefon (07733) 9960-0, zu melden.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.