Diessenhofen Grenzwacht schnappt Schlangen-Schmuggler

Ein 56-jähriger Mann hat versucht, acht Königspythons aus der Schweiz nach Deutschland zu schmuggeln. Schweizer Grenzwächter entdeckten bei einer Kontrolle die Fracht und stoppten den Transport wegen Verstoßes gegen das Artenschutzabkommen.

Ein Mann hat versucht, acht Königspythons aus der Schweiz nach Deutschland zu schmuggeln. Als Beamte des Schweizer Grenzwachtkommandos das Auto des 56-Jährigen in Diessenhofen im Kanton Thurgau kontrollierten, entdeckten sie die Riesenschlangen im Kofferraum des Wagens.

Sie waren in Styroporkisten verpackt. Wie ein Sprecher des Schaffhauser Grenzwachtkommandos informierte, wurden die Tiere beschlagnahmt. Der Grenzwacht-Sprecher verwies auf Abklärungen beim Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV), wonach diese Tiere dem Artenschutz unterliegen.

Für den Export werden entsprechende Zertifikate sowie eine Bewilligung des BLV benötigt. Beides konnte der Schlangentransporteur nicht vorweisen. Er gab an, dass er diese Tiere in der Schweiz züchte und sie verkaufen wollte. Gegen den 56-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Kreis Konstanz
Kreis Konstanz
Konstanz
Konstanz
Konstanz
Bodensee
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren