Konstanz Elektromobilität kommt zu langsam voran

Im Landkreis Konstanz waren Ende 2017 gerade mal 226 reinrassige Elektro-Autos am Start, und das bei 218 000 zugelassenen Kraftfahrzeugen.

Der Ausbau der Elektromobilität kommt im Landkreis Konstanz weiterhin nur schleppend voran. Nach Angaben des Straßenverkehrsamts waren Ende vergangenen Jahres 226 Personenwagen mit Elektroantrieb angemeldet. Das sind zwar 67 Fahrzeuge mehr als noch im ersten Quartal 2017, aber viel zu wenig, um am westlichen Bodensee die deutschlandweit gesetzten umweltpolitischen Ziele zu erreichen. Den Erwartungen der Bundesregierung zufolge sollen 2020 rund eine Million E-Mobile auf den Straßen unterwegs sein. Heruntergerechnet auf den Landkreis Konstanz wären das rund 3300 Elektrofahrzeuge, wie Gert Burkert erläutert. Der Geschäftsführer der Energieagentur des Landkreises Konstanz zeigt auf, dass die Zulassungszahlen den Zielen mächtig hinterher hinken und auch bei einer jährlichen Verdopplung nicht mehr zu erreichen sind.

Nicht eingerechnet ist hier in die Bestandszahl die Kraftfahrzeuge, bei denen der Elektroantrieb mit einem herkömmlichen Verbrennungsmotor kombiniert ist. Im vierten Quartal 2017 waren nach Angaben des Straßenverkehrsamts im Landkreis Konstanz 1100 Hybridfahrzeuge zugelassen. Auch das ist eine sehr kleine Zahl im Verhältnis zum Kfz--Bestand im Landkreis Konstanz. Der betrug 2017 rund 218 000 Fahrzeuge. Doch warum gelingt es auch mit Hilfe der Umweltprämie es Bundes und Sonderförderungen durch das Land Baden-Württemberg nur unzureichend, den Verkauf anzukurbeln? Energieagentur-Geschäftsführer Burkert sieht Autoproduzenten und Händler in der Pflicht. Die hohen Anschaffungskosten für Elektroautos seien ein Handicap: "Die Hersteller müssen mit den Preisen runter." Und die Händler müssten "das Produkt erklären und bewerben".

Unterdessen habe sich die Ladeinfrastruktur in den vergangenen Jahren deutlich verbessert, sagt Burkert. Dies gelte nicht nur für das Kreisgebiet. Auch an vielen Autobahnraststätten (etwa an der A 81 Richtung Stuttgart) seien inzwischen Stromtankstellen eingerichtet worden. Auf kommunaler Ebene wird die Elektromobilität zum Teil durch kostenlose Parkplätze gefördert.

Ihre Meinung ist uns wichtig
% SALE bei SÜDKURIER Inspirationen %
Neu aus diesem Ressort
Konstanz
Stockach
Konstanz
Kreis Konstanz
Konstanz
Konstanz
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren