Wie viele Taschen braucht eine Frau? Die Redaktion des Blogs „Die Beauty Ecke“ hat eine interne Umfrage vorgenommen. Von sparsamen drei Taschen bis zu 38 reichten die Antworten und der Durchschnitt lag bei zwölf Taschen pro Frau. Die Redaktion – weiblich dominiert – ließ offen, ob das nun ein guter oder schlechter Wert sei. Aber sie vertrat auch die Meinung, dass Frauen nie genug Handtaschen, Einkaufstaschen und Reisetaschen haben können. Merke: Was den Männer das Auto…

Darauf spekulieren die Veranstalter – darunter auch die rotarischen Clubs Kreuzlingen und Kreuzlingen-Konstanz sowie die Damen von Inner-Wheel – mit ihrer Aktion „Taschengeld gegen Kinderarmut“. Für einen gemeinnützigen Zweck werden am Samstag, 21. April, von 11 bis 20 Uhr auf dem Augustinerplatz Konstanz hochwertige gebrauchte Handtaschen, Sporttaschen, Aktentaschen, Reisekoffer und Rucksäcke zu äußerst attraktiven Preisen verkauft. Bisher wurden mehr als 500 Taschen zur Verfügung gestellt, darunter auch bekannte Marken, wie Gabriele Schindler, eine der Aktivistinnen der Benefizveranstaltung, gegenüber unserer Zeitung erklärt. Der Erlös aus dem Verkauf der Taschen wird komplett für Kinder eingesetzt.

Im Kanton Thurgau leben mehr als 10 000 Kinder und Jugendliche in wirtschaftlich unterversorgten Verhältnissen, sie erhalten Sozialhilfe oder leben ohne entsprechende Unterstützung. Laut Statistik der Stadt Konstanz benötigen knapp sieben Prozent von 12 000 Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren zu Sicherung ihres Lebensunterhalts den Sozial- und Familienpass. Wobei es sich hier nur um die registrierten Antragsteller handelt. Jugendliche, die keine Unterstützungsleistungen über den Sozialpass beantragen, jedoch in wirtschaftlich prekären Verhältnissen leben, sind hier nicht erfasst. Von einem höheren Bedarf ist auszugehen. „Diese Kinder und Jugendlichen brauchen eine Chance, denn sie sind unsere Zukunft“, sagt Schindler.

Bei einer ähnlichen Benefiz-Aktion in Winterthur – „Jede Tasche zählt – gegen Kinderarmut in Winterthur“ – konnte ein Ertrag von insgesamt 12 500 Franken erwirtschaftet werden. Ob dieses Ziel auch bei der Konstanzer Aktion erreicht werden wird – die Organisatoren wagen nicht einmal davon zu träumen. Die Preise für die Handtaschen – die Redaktion der „Beauty Ecke“ spricht von den „Lieblingen der Frauen“ – liegen zwischen 10 und maximal 100 Euro. Eine Taschenauswahl kann im Internet unter www.taschengegenkinderarmut.com eingesehen werden. Um zusätzliche Geld einzunehmen, werden Getränke und Brezeln verkauft. Gegen Regen ist man auch gewappnet. Mit Erlaubnis der Stadt wird ein Zelt aufgebaut.

Termin: Samstag, 21. April, von 11 bis 20 Uhr, Konstanz Augustinerplatz. Informationen im Internet: www.taschengegenkinderarmut.com