Am Sonntagabend wurde, nach Angaben der Feuerwehr Konstanz in einer Pressemitteilung, diese zusammen mit der DRLG Konstanz zu einem Wasserrettungseinsatz auf den Seerhein gerufen. Aus bislang ungeklärter Ursache war eine Person von der Kaimauer vor dem Bodenseeforum drei Meter ins knietiefe Wasser gestürzt. Dabei zog sich die Person schwere Verletzungen zu.

Die Besatzung der eintreffenden Rettungsboote konnte die Person gemeinsam mit dem Rettungsdienst unter Zuhilfenahme eines Spineboards auf das Mehrzweckboot bringen. Die verletzte Person wurde mit dem Boot zum Anleger bei der Wasserschutzpolizei gebracht und dort dem Rettungsdienst übergeben.

Eine Ersthelferin mit einem SUP, so die Feuerwehr, hatte den Unfall zufällig mitbekommen und Erste Hilfe geleistet und sich dabei eine Verletzung am Fuß zugezogen. Durch die Besatzung des Schlauchboots wurde die Frau noch versorgt und die Wunde verbunden.

Das könnte Sie auch interessieren