Ein unverbindliches Reinschauen und Reinhören lohnt, denn in dieser Woche feiern die Existenzgründer die Eröffnung ihres Geschäfts im neuen Gewerbegebiet am Bahnhof Reichenau. Sie haben extra Fachleute namhafter Hörgeräte-Hersteller eingeladen, die diese Woche jeden Nachmittag zu unterschiedlichen Themen referieren. Und am Samstag heißt es ab 10 Uhr: Tag der offenen Tür.

Aus Berufung

Im Erdgeschoss des Geschäftshauses Am Wollmatinger Ried 1 haben Anne-Marie Prange und Jakob Meer jetzt ihren Traum vom eigenen Fachgeschäft verwirklichen können. Beide sind Hörakustikmeister aus Passion und haben bereits einige Jahre Berufserfahrung vorzuweisen, denn zuletzt waren sie drei Jahre als Filialleiter in Fachgeschäften im Nordschwarzwald tätig.

Warum sich die beiden Fachleute selbständig gemacht haben? „Wir wollen unsere eigene Philosophie verwirklichen, die am Kunden orientiert ist. Wir beraten herstellerunabhängig, um die Kunden mit dem individuell richtigen Hörgerät glücklich zu machen“, beschreibt Anne-Marie Prange. Und zwar ganz ohne Verkaufsdruck, wie sie betont.

Ganz individuell

Wichtig ist den beiden Hörakustikmeistern, dass sie den Kunden „die ganze Bandbreite an Hörgeräten“ zur Auswahl bieten können, so Jakob Meer, wohlwissend, dass Hören sehr individuell ist und die Geräte der verschiedenen Hersteller Unterschiede aufweisen, auch was den Klang angelangt. „Es braucht Zeit für die Anpassung“, stellt er fest. Und diese Zeit nehmen sie sich gerne für ihre Kunden, um ihnen mit dem für sie geeigneten Hörgerät zu neuer Lebensqualität zu verhelfen.

Erfolgserlebnis bedeutet Anne-Marie Prange und Jakob Meer, wenn die Menschen wieder an Aktivitäten teilnehmen und sich nicht mehr zurückziehen. „Es ist schön, wenn sie wieder aufblühen und sich lebhaft unterhalten. Das ist für uns das beste Gefühl“, sagt Anne-Marie Prange.

Mit den rund 160 Quadratmeter großen, hellen Geschäftsräumen haben die beiden Hörakustikmeister die idealen Rahmenbedingungen. Neben den Anpassräumen steht ihnen ein Labor zur Verfügung, wo sie Hörgeräte reinigen und warten können. Die Lage sei ideal, denn Parkplätze vor dem Geschäft stehen den Kunden zur Verfügung, der Bahnhof Reichenau liegt quasi direkt vor der Haustür und, wie Anne-Marie Prange mit Blick auf das Umfeld anmerkt: „Die Kunden können ihren Besuch bei uns mit einem Einkauf in einem der Geschäfte verbinden.“

Folgende kostenlose Vorträge sind diese Woche bei meerhören geboten: Am heutigen Mittwoch, 3. November, um 15 Uhr geht es um „Künstliche Intelligenz in Hörsystemen und im Alltag“, am Donnerstag, 4. November, um 15 Uhr lautet das Thema „Natürliches Hören mit modernen Hörsystemen“ und am Freitag, 5. November, um 15.30 Uhr wird die Frage geklärt „Welche Rolle spielt der Akustiker bei der erfolgreichen Hörsystemanpassung“.

meerhören, Am Wollmatiner Ried 1,
Tel. 07531/1227690, ist von Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr
und von 14 bis 18 Uhr, am Samstag nach Vereinbarung geöffnet. Alle
Informationen auch im Internet unter: http://www.meerhoeren.de