Der Angeklagte hatte das letzte Wort. Hierfür brach Adrian P. erstmals sein Schweigen. „Es tut mir sehr, sehr leid, was ich getan habe. Es war nur ein Streit“, sagte er. Dies war das erste und einzige Mal, dass sich der 46-Jährige im