Besondere Ehre für den SÜDKURIER: Zum zweiten Mal hat die Redaktion des Konstanzer Medienhauses den Deutschen Lokaljournalistenpreis gewonnen. Der Preis wurde am Montagabend bei einem Festakt in Konstanz vom früheren Bundestagspräsidenten Norbert Lammert, dem Vorsitzenden der Konrad-Adenauer-Stiftung, überreicht. Der SÜDKURIER erhielt den Preis für seine Berichterstattung rund um die deutsch-Schweizer Grenzschließung 2020.

Auch die zweit- und drittplatzierten Redaktionen sowie die Siegerinnen des Volontärspreises nahmen ihre Urkunden am Bodensee in Empfang: Zweiter Preisträger ist die Hamburger Morgenpost mit einer Serie über „Jüdisches Leben in Hamburg“. Der dritte Preis geht an den Hanauer Anzeiger für seine Berichterstattung am Tag nach dem rassistisch motivierten Terror-Anschlag, bei dem zehn Menschen starben. Der Volontärspreis geht an zwei Volontärinnen der Rheinischen Post für ihr multimediales Projekt „Die RheinStories“.

Die Preisverleihung können Sie sich hier im Video in voller Länge anschauen:

Video: a2r