Wer hat noch keine Unterlagen für die Konstanzer OB-Wahl am 18. Oktober erhalten? Betroffene sollten sich umgehend bei der Stadtverwaltung melden, bittet Wahlleiter Andreas Thöni. Dann tut sein Team alles dafür, dass sie ihre Stimme noch abgeben können. In den meisten Fällen hat allerdings alles geklappt. 28.500 Wahlbriefe waren bis Donnerstag zurück bei der Verwaltung. Das sind rund 4.500 mehr als zum gleichen Zeitpunkt im ersten Durchgang.

Etliche Wahlbriefe kamen mit der Post erst jetzt zurück

Grund für den dringenden Aufruf des Wahlleiters ist, dass offenbar etliche Wahlbriefe als unzustellbar ins Rathaus zurückkamen – und zwar erst jetzt und obwohl der Versand schon am 5. Oktober begann. Die Briefe nun nochmals mit der Post zu versenden, bringt nichts mehr, weil sie nicht mehr rechtzeitig bei den Wählern wären.

Am Freitag bis abends und am Samstag vormittags hat das Rathaus extra offen

Daher der Appell des Wahlleiters: Wahlberechtigte, die bisher keine Briefwahlunterlagen bekommen haben, können am Freitag, 16. Oktober, zwischen 7.30 und 18 Uhr sowie auch noch am Samstag zwischen 8 und 12 Uhr persönlich ihre Wahlunterlagen im Wahlbüro, Untere Laube 24, abholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Zugang zu dem Gebäude, in dem sich auch das Bürgerbüro befindet, ist auf der Rückseite (durch die Toreinfahrt in Richtung Parkhaus Altstadt). Andreas Thöni teilt weiter mit: „Bitte bringen Sie Ihren Ausweis zur Legitimation mit. Falls Sie für andere Wahlberechtigten die Unterlagen abholen, benötigen Sie eine entsprechende Vollmacht.“

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €