Im Hafen von Konstanz findet sich das Sea Life, das eine Heimat für zahlreiche See- und Meeresbewohner, wie Schildkröten, Haie und Pinguine ist. Welche Lebewesen es im Sea Life in Konstanz zu entdecken gibt und welche Aktivitäten dort möglich sind, lesen Sie hier. Oder lesen Sie mehr über die Aquaristen im Sea Life Konstanz und was sich dort hinter den Kulissen abspielt.

Das Sea Life Konstanz beherbergt etwa 3.500 Tiere.
Das Sea Life Konstanz beherbergt etwa 3.500 Tiere. | Bild: Lukas Ondreka

Erkunden Sie verborgene Welten: Mit den Aquarien im Sea Life in Konstanz

Das Sea Life Konstanz liegt direkt am Hafen des Bodensees. Vom Ufer aus betrachtet wirkt der Bodensee ruhig. Doch wer in seine Tiefen eintaucht, erkennt schnell, dass er Heimat für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten ist. Wer auf einen Tauchgang verzichten möchte, kann im Sea Life in Konstanz einen Blick darauf werfen, wie es am Grund des Sees aussieht – und das ohne nass zu werden. Im Bodensee-Aquarium beobachten Besucher die typischen Bewohner des Bodensees. Der Russische Stör, Karpfen oder der Saibling sind die Herren des Bodensees – dem drittgrößten Binnensee in Mitteleuropa.

Fischen, Haien, Schildkröten und mehr kann man im Sea Life in Konstanz ganz nah kommen.
Fischen, Haien, Schildkröten und mehr kann man im Sea Life in Konstanz ganz nah kommen. | Bild: Patrick Seeger / dpa

Schildkröten, Pinguine & mehr – im Sea Life Konstanz

Das Aquarium „Tropisches Riff“ im Sea Life in Konstanz ist abwechslungsreich und zeigt Besuchern seine Farbenpracht sowie viele bunte Fische. Kleine Clownfische und Paletten-Doktorfische verstecken sich zwischen Korallen und Seeanemonen. Dazwischen finden sich Dickbauchseepferdchen, die mit ihrem Maul nach Futterpartikeln im Wasser schnappen.

Die Unterwasserwelt ist bunt und abwechslungsreich.
Die Unterwasserwelt ist bunt und abwechslungsreich. | Bild: Lukas Ondreka

Der Unterwasserbogen vermittelt Besuchern das Gefühl, am Boden des Roten Meeres entlangzulaufen. Über den Köpfen ziehen Ammer- und Bambushaie ihre Kreise. Dazwischen schwimmen die zwei Schildkröten-Damen Amadeus und Clementine, die sich von den Sea Life-Mitarbeitern auch gerne mal kraulen lassen.

Auch Pinguine leben im Sea Life Konstanz.
Auch Pinguine leben im Sea Life Konstanz. | Bild: Lukas Ondreka

Ein Highlight im Sea Life in Konstanz ist das Abenteuer „Antarktis“: Die Eselspinguine, der Seewolf und die Seehasen sind dort untergebracht. Die Pinguine verdanken ihren Namen ihren Rufen, die sich anhören wie Eselschreie. Als schnellste Schwimmer unter den Pinguinen ziehen Sie im Antarktis-Becken ihre Bahnen.

Im Sea Life in Konstanz gibt es viele verschiedene Fische zu entdecken – beispielsweise den Seehasen.
Im Sea Life in Konstanz gibt es viele verschiedene Fische zu entdecken – beispielsweise den Seehasen. | Bild: Lukas Ondreka

Aktivwerden im Sea Life Konstanz: in der interaktiven Schildkröten-Rettungsstation

Das Sea Life in Konstanz lässt Besucher nicht nur Unterwasserlebewesen wie den Oktopus, Rochen und Quallen bestaunen – die Besucher können auch selbst aktiv werden und dabei etwas lernen. In Deutschlands erster interaktiver Schildkröten-Rettungsstation gilt es, verletzte Schildkröten wieder auf dem Weg in den Ozean zu helfen. Anhand einer Stofftier-Schildkröte lernen Kinder wie Erwachsene, das verletzte Tier zu betreuen und zu versorgen, bis es wieder bereit ist, ins Meer entlassen zu werden.

Um neben der Versorgung von Schildkröten ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich der Ozean anfühlt, gibt es im Sea Life Konstanz auch ein Erlebnisbecken. Dort kommen Besucher den Meeresbewohnern ganz nah: Haieier, Seesterne und Glasgarnelen können betrachtet und berührt werden.

Video: Lukas Ondreka

Das Sea Life Konstanz und seine Mission

Die Mission des Sea Life Konstanz ist es, zum Schutz und Erhalt der Meere beizutragen. Die Wohltätigkeitsorganisation Sea Life Trust setzt sich deshalb eigenen Angaben zufolge für den Erhalt des maritimen Lebensraums und den Schutz seiner Bewohner ein. Seit seiner Gründung im Jahr 2014 hat die Umweltschutzorganisation zahlreiche Kampagnen und Projekte ins Leben gerufen. Dazu gehören laut Homepage unter anderem die Errichtung von Meeresschutzgebieten, der Artenschutz bedrohter Meerestiere und die Reduzierung von Müll im Meer. Besucher des Sea Life in Konstanz werden deshalb nicht nur über die Verschmutzung der Meere, die Erwärmung des Ozeans und die daraus folgenden Gefahren für seine Bewohner aufgeklärt.

Nach dem Besuch im Sea Life können Sie in Konstanz viele weitere Attraktionen entdecken. Lesen Sie hier und erfahren Sie alles über die Sehenswürdigkeiten in Konstanz.