Ein 70 Jahre alter Schwimmer ist am Samstag im Bodensee in Not geraten. Er musste reanimiert werden, sein Zustand war zunächst kritisch, wie die Polizei mitteilte.

Der Mann sei am Nachmittag mit einem Bekannten von einem Steg bei der Bodenseetherme etwa 50 Meter zu einer Boje geschwommen. Dort habe er sich ausruhen müssen, wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei Konstanz berichtet. Er sei dann mit seinem Begleiter zurückgeschwommen, dabei hätten ihn jedoch die Kräfte verlassen.

Zwei Helfer bringen Schwimmer an Land

Seinem Begleiter und einem weiteren Badegast der Therme, der zur Hilfe kam, gelang es, den Erschöpften Richtung Steg zu schleppen. Schließlich kam ein Bademeister hinzu. Mithilfe eines Rettungsgurts hoben die drei Retter den Entkräfteten auf den Steg. Ein weiterer Bademeister half bei der Reanimation des Mannes.

Der Schwimmer musste mit einem Rettungswagen auf die Intensivstation des Krankenhauses gebracht werden. Gegen Abend sei sein Zustand zwar noch kritisch gewesen, so der Sprecher der Wasserschutzpolizei, habe sich jedoch nach und nach stabilisiert.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.