Nach dem Genuss von Alkohol im Sauna-Bereich der Konstanzer Bodensee-Therme haben eine 27-jährige Frau und ein 32-jähriger Mann das Bad in Begleitung von Polizisten verlassen müssen. Wie aus der Pressemitteilung des Polizeipräsidiums hervorgeht, handelte es sich dabei wohl auch für die Beamten um einen nicht ganz alltäglichen Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

In der Pressenotiz heißt es, dass die Mitarbeiter der Therme zuvor das Paar öfters zur Ruhe ermahnen mussten. Da sich wohl auch andere Gäste durch das Verhalten der beiden gestört fühlten, wurden die Frau und der Mann durch das Personal des Hauses verwiesen. Daraufhin seien die zwei jedoch nicht in Richtung der Umkleidekabinen gegangen, sondern betraten unbekleidet den Schwimmbereich des Bades und gingen ins Wasser.

Die Geduld der Mitarbeiter hatte an dieser Stelle ein Ende. Sie verständigten die Polizei. Als die jedoch eintraf, habe sich die 27-Jährige gegenüber den Beamten aggressiv verhalten. Als die Frau auch die Aufforderung, einen Mindestabstand einzuhalten, ignorierte, wurden ihr Handschellen angelegt. Schließlich begleiteten die Polizisten das zwischenzeitlich bekleidete Paar aus der Therme.

Das könnte Sie auch interessieren