Der Verkehrsunfall ereignete sich am Pfingstmontag, kurz vor 13 Uhr, am Bahnübergang der Riedstraße in Richtung des Kreisverkehrs in der Max-Stromeyer-Straße. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und bittet Personen, die zur Klärung des genauen Unfallhergangs beitragen können, sich bei der Verkehrspolizei in Mühlhausen-Ehingen zu melden. Die Nummer der Verkehrspolizei lautet (07733) 9960-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Der 75-jährige Fahrer des Pedelecs war auf dem Bodenseeradweg entlang der Gleise in Richtung Stadtmitte Konstanz unterwegs und fuhr unmittelbar vor dem Unfall auf die Kreuzung des Radweges mit der Riedstraße zu. Nach den bisherigen Ermittlungen überquerte der 75-Jährige im weiteren Verlauf die Riedstraße im Bereich des Bahnübergangs, ohne die vorhandene Bedarfsampel zu betätigen oder auf den fließenden Verkehr auf der Riedstraße zu achten.

Beim Überqueren der Riedstraße wurde der 75-jährige Radler von einem VW Up erfasst, dessen Fahrer auf der Riedstraße gerade über den Bahnübergang mit dem querenden Radweg in Richtung Kreisverkehr Max-Stromeyer-Straße unterwegs war. Der Radfahrer prallte zunächst gegen die Frontscheibe des Wagens, wurde über das Fahrzeugdach geschleudert und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen und mehrere Brüche.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach einer Erstbehandlung durch die mit einem Notarzt eintreffenden Rettungskräfte wurde der lebensgefährlich verletzte 75-Jährige zur weiteren Behandlung in die Konstanzer Klinik gebracht. Am Pedelec und dem Kleinwagen entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro.