OB-Wahl in Konstanz

Wer wird Oberbürgermeister von Konstanz? Am 27. September 2020 ist Wahltag in der Stadt am Bodensee. Derzeit kandidieren fünf Männer um den Posten als OB. Hier stellen wir sie und ihre Ideen für Konstanz vor. Darüber hinaus erfahren Sie alle aktuellen Entwicklungen, können Fragen stellen und Ende September den Wahltag aktuell mitverfolgen.

Die Kandidaten

Aus dem Wahlkampf

Konstanz Zwischenfazit zum OB-Wahlkampf in Konstanz: Auf die Bewegung kommt es an
Neuer Oberbürgermeister von Konstanz wird nicht zwingend der, der das beste Programm hat. Sondern der, der die Menschen am besten überzeugen und mobilisieren kann. Lesen Sie hier die Analyse von Jörg-Peter Rau, der seit 14 Jahren hauptberuflich die Konstanzer Kommunalpolitik begleitet und beobachtet.
Sie liegen derzeit auf vielen Konstanzer Esstischen: Wahlprospekte der Kandidaten Luigi Pantisano (Linke), Jury Martin und Andreas Matt (beide parteilos), Andreas Hennemann (SPD) und Uli Burchardt (CDU). Alle fünf wissen: Sie müssen möglichst viele Wähler mobilisieren.

Alle Artikel und Videos

Konstanz Der Konstanzer OB-Kandidat Luigi Pantisano im Video-Interview: „Mehr Fläche für Menschen und weniger für Autos“
Alle fünf Oberbürgermeisterkandidaten für Konstanz haben sich dem SÜDKURIER-Blitzinterview gestellt. Hier finden Sie das Video mit dem Interview mit Luigi Pantisano. Darin erklärt der 41-Jährige unter anderem, wovon es in der Stadt Konstanz mehr geben sollte. Dazu sagt Pantisano: „Mehr Grün auf den Plätzen: Marktstätte, Stephansplatz, ...“ Es gäbe viele Plätze, die einfach nur grau und aus Stein sind.
Luigi Pantisano
Konstanz Der Konstanzer OB-Kandidat Andreas Matt im Video-Interview: „Es muss auf alle Fälle eine Veränderung her“
Alle fünf Oberbürgermeisterkandidaten für Konstanz haben sich dem SÜDKURIER-Blitzinterview gestellt. Hier finden Sie das Video mit dem Interview mit Andreas Matt. Darin wurde der gebürtige Freiburger unter anderem gefragt, wie sich der Bereich am Bahnhof verändern würde, wenn er OB wird. Matt sagt: „Beim Bahnhofsvorplatz kommt es natürlich darauf an, ob wir ein C-Konzept oder ein C-Plus-Konzept umsetzen können oder ob wir anders planen. Aber es muss auf alle Fälle eine Veränderung her.“
Andreas Matt
Konstanz Der Konstanzer OB-Kandidat Jury Martin im Video-Interview: „Da würde ich gerne eine Halle hinbauen für 10.000 Leute“
Alle fünf Oberbürgermeisterkandidaten für Konstanz haben sich dem SÜDKURIER-Blitzinterview gestellt. Hier finden Sie das Video mit dem Interview mit Jury Martin. Der Ur-Konstanzer wurde unter anderem gefragt, wie er zum Erhalt und der Entwicklung des Flugplatzes steht. Sein erklärtes Ziel ist dort eine Halle zu bauen, in der bis zu 10.000 Personen Platz finden. Martin fügt hinzu, dass es viele Nutzungsmöglichkeiten für diese Halle gäbe.
Jury Martin
Konstanz Der Konstanzer OB-Kandidat Andreas Hennemann im Video-Interview: „Ich liebe Feuerwerk – ich brauch es aber nicht“
Alle fünf Oberbürgermeisterkandidaten für Konstanz haben sich dem SÜDKURIER-Blitzinterview gestellt. Hier finden Sie das Video mit dem Interview mit Andreas Hennemann. Darin wurde der Jurist unter anderem gefragt, wie er die Zukunft des Seenachtfests sieht. Mit oder ohne Feuerwerk? Hennemann sagt: „Ob das vertretbar ist, dass man das macht, das muss man dann – wenn es wieder ansteht, es zu planen oder sich das Konzept zu überlegen – besprechen.“
Andreas Hennemann
Konstanz Amtsinhaber und Konstanzer OB-Kandidat Uli Burchardt im Video-Interview: „Das, was ich versprochen habe, habe ich gehalten“
Alle fünf Oberbürgermeisterkandidaten für Konstanz haben sich dem SÜDKURIER-Blitzinterview gestellt. Hier finden Sie das Video mit dem Interview mit Uli Burchardt. Unter anderem sagt der amtierende OB darin über seine erste Amtszeit: „Ich bin sehr vorsichtig damit, was ich verspreche. Das ist für mich ein großes Wort.“ Und er offeriert: Wer ein „echtes Versprechen“ finden würde, das er nicht gehalten habe, bekomme eine Flasche Wein.
Uli Burchardt
Konstanz Zwischenfazit zum OB-Wahlkampf in Konstanz: Auf die Bewegung kommt es an
Neuer Oberbürgermeister von Konstanz wird nicht zwingend der, der das beste Programm hat. Sondern der, der die Menschen am besten überzeugen und mobilisieren kann. Lesen Sie hier die Analyse von Jörg-Peter Rau, der seit 14 Jahren hauptberuflich die Konstanzer Kommunalpolitik begleitet und beobachtet.
Sie liegen derzeit auf vielen Konstanzer Esstischen: Wahlprospekte der Kandidaten Luigi Pantisano (Linke), Jury Martin und Andreas Matt (beide parteilos), Andreas Hennemann (SPD) und Uli Burchardt (CDU). Alle fünf wissen: Sie müssen möglichst viele Wähler mobilisieren.