Eine betrunkene Autofahrerin hat am späten Sonntagabend, 22. Mai, auf der Spanierstraße einen Unfall verursacht und einen Schaden in Höhe von rund 40.000 Euro angerichtet. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung erklärte, war die 42-Jährige gegen 23 Uhr in Richtung Sternenplatz unterwegs.

Das könnte Sie auch interessieren

Auf Höhe des Rheinstrandbads sei die Mazda-Fahrerin nach rechts in den Grünstreifen geraten und habe dort einen Baum samt Stützpfeilern touchiert. Anschließend habe sie mit ihrem Auto die Spanierstraße überquert und sei auf Höhe der Badgasse mit einem Stromverteilerkasten kollidiert. Dieser sei völlig zerstört worden, erklärte die Polizei.

Die 42-Jährige habe Trümmerteile von der Fahrbahn aufgelesen und sei in Richtung Benediktinerplatz davongefahren. Dort trafen Polizisten auf die Frau, während sie die Schäden an ihrem Auto begutachtete. Da sie nach Alkohol gerochen habe, hätten sie die Beamten zu einer Blutprobe gebeten, schreibt die Pressestelle des Präsidiums.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch die Beschädigungen an dem Stromverteilerkasten seien mehrere Gebäude der Spanierstraße und der Badgasse zeitweise ohne Strom gewesen. Feuerwehr und Stadtwerke mussten ebenfalls ausrücken.