Nachdem es der Konstanzer Küchenchef Maximilian Lehmann bei der ersten Ausstrahlung der Kochsendung „The Taste“ Anfang September mit dem Joker des Jurykochs Alexander Hermann direkt in die nächste Runde geschafft hatte, wurde es vergangene Woche knapp für den Konstanzer.

Die Löffel der Kandidaten sollten sich im Halbfinale, das am vergangenen Mittwoch auf Sat.1 ausgestrahlt wurde, rund um das Thema „Liebe zum Produkt“ drehen und die Zutaten Vanille und Schokolade beinhalten. Maximilian Lehmann bereitete für die vier Juroren ein Roastbeef mit Schokoladen-Crunch zu. Dieser Löffel mit der Kostprobe des Gerichts konnte die Juroren allerdings nicht überzeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinsam mit seinem Konkurrenten Janni musste Maximilian Lehmann ein weiteres Gericht aus Miesmuscheln für den Gastjuror und Zweisternekoch Martin Klein zubereiten und um den letzten Platz im Finale kämpfen. Die Muscheln richtete der der 34-Jährige mit einer Sauce Rouille und Tomaten auf dem Probierlöffel an. Martin Klein entschied sich jedoch gegen Lehmann und für den Löffel des Konkurrenten aus dem Team des Sternekochs Tim Raue.

Alex Kumptner zieht den Kandidaten-Joker

Normalerweise hätte das für den Konstanzer Küchenchef das Aus bedeutet – Juror Alex Kumptner rettete Lehmann aber mit seinem letzten Kandidaten-Joker. „Ich glaube, wir sind beide happy, dass es für ihn Zuwachs gibt und für mich weitergeht und das Finale ansteht“, sagt Lehmann über seinen Wechsel ins Team Kumptner, „das war Erleichterung pur.“

Das könnte Sie auch interessieren

Am Mittwoch, 27. Oktober, wird um 20.15 Uhr auf Sat.1 das Finale ausgestrahlt. Dort tritt der Konstanzer Maximilian Lehmann gegen die sechs weiteren Finalisten an. Neben dem Preisgeld gibt es auch eine Reise nach Spanien mit Wein-Probe und Gourmet-Dinner und ein eigenes Kochbuch zu gewinnen, das dann im Handel erhältlich sein soll.