Optimismus und Willensstärke strahlt Eric Thiel, Geschäftsführer der Marketing und Tourismus Konstanz GmbH, aus. Die Zeiten sind alles andere als rosig, keine Frage. Umso wichtiger aber sei es, den Menschen wieder ein wenig Freude zu bringen, auch wenn es vielleicht erst nur kleine Lichtblicke sein mögen, meint Thiel. Gemeinsam mit seinem Team setzt er alles daran, Aktionen und Veranstaltungen umzusetzen.

Ein Erlebnisprogramm für Einheimische und Gäste hat die Marketing und Tourismus Konstanz GmbH (MTK) auf den Weg gebracht.
Ein Erlebnisprogramm für Einheimische und Gäste hat die Marketing und Tourismus Konstanz GmbH (MTK) auf den Weg gebracht. | Bild: Scherrer, Aurelia

In Planung ist bereits einiges, „so dass wir richtig loslegen können, wenn die Corona-Auflagen gelockert oder aufgehoben werden“, stellt Eric Thiel in Aussicht und fügt an: „Es ist so gut wie nichts planbar. Man muss sehr flexibel sein.“ Und Flexibilität hat er sich groß auf die Fahne geschrieben, denn: „In dunklen Zeiten sollte man sich etwas gönnen, das ist wichtig für die Seele“, stellt Thiel fest.

Mit vereinten Kräften durch die Corona-Krise

Konstanz sei bislang noch relativ gut durch die Krise gekommen, während viele andere Innenstädte eine sehr hohe Leerstandsquote zu verzeichnen hätte. Dies sei auch den Touristen zu verdanken, welche mit ihrer Kaufkraft zu Wahrung des Bestands beigetragen hätten. „Wir brauchen Kaufkraft von außen, damit unsere Innenstadt in dieser Qualität bestehen kann“, hebt Eric Thiel hervor.

Das könnte Sie auch interessieren

Der MTK-Geschäftsführer merkt an: „Mit dem Landkreis Konstanz sind wir die erfolgreichste Destination in Baden-Württemberg seit Corona-Beginn. So etwas ist nur im gelebten Miteinander möglich. Mit der Regio Westlicher Bodensee haben wir die Kräfte gebündelt. In der Krise haben wir gelernt, dass dieses Netzwerk in der Region der richtige Ansatz war.“ Wichtig bei allem Streben und Tun ist ihm, Angebote zu machen, die für Einheimische und Touristen gleichermaßen interessant seien.

Bereits während der Pandemie erprobt, werde Bewährtes weiterentwickelt. So seien bereits die kulinarischen Entdeckungsreisen – aktuell mit den Veggie-Wochen – wieder am Start. „Alle teilnehmenden Gastronomiebetriebe nehmen fast ausschließlich Produkte aus der Region, passend zu unserem Themenjahr Jahr der Nachhaltigkeit“ so Thiel, das unter dem Motto „Natürlich Konstanz“ stehe.

Zum einen würden auf diese Weise die Restaurants in der Krise gestärkt, zum anderen könnten die Gäste Neues ausprobieren und für sich entdecken. Für Einheimische ebenfalls interessant, so Thiel, seien beispielsweise Exkursionen zum Bio-Imker, zum Fuchshof, Lorettowald-Wanderung zum Klimawandel, Bier- oder Edelbrand-Tastings, Eis- und Kochkurse.

Das könnte Sie auch interessieren

Noch nicht in trockenen Tüchern, aber in Planung für das Frühjahr sei die Aktion „Konstanz in Szene“. Wenn alles gelinge, dann „wird es ein Innovationspunkt“, meint Eric Thiel. An einem besonderen Ort in der Innenstadt sollen DJs für ein Musik-Ereignis sorgen. „Drei Örtlichkeiten sind im Gespräch: Imperia, ein Schiff der Weißen Flotte und die Terrasse des Inselhotels“, so Thiel.

Philipp Renz, Bereichsleiter Tourismus, erklärt, dass solche Aktionen nicht aus der Pandemie hervorgegangen seien. Vielmehr hätten bereits in der Vor-Corona-Zeit, DJ-Events an besonderen Orten, wie beispielsweise auf dem Matterhorn, via Live-Übertragung ein Millionenpublikum erfreut. Diese Aktion könne mit und ohne direkte Zuschauer stattfinden und wäre damit unabhängig von Corona-Auflagen, so Thiel.

Verkaufsoffene Sonntage im Frühling und Herbst

Für den 12. Juni und den 9. Oktober sind zwei verkaufsoffene Sonntage im Gespräch. Eine Genehmigung gebe es noch nicht, da es noch eines Anlasses, der von überregionalem Interesse sei, bedürfe. Die MTK sei gerade dabei, „einen Genuss-Markt auf Bio-Basis“ zu organisieren. „Das Problem ist allerdings die Jahreszeit“, gibt Eric Thiel zu bedenken, denn im Frühjahr hätten Erzeuger und Produzenten extrem viel Arbeit.

Eric Thiel ist zuversichtlich, dass in diesem Sommer in Konstanz einiges geboten wird. „Es trauen sich einige Veranstalter, wieder etwas auf die Beine zu stellen; allerdings ist noch fragliche, welche Rahmenbedingungen dann gegeben sind“, meint der MTK-Chef, der mit Blick in die Zukunft anfügt: „Seenachtfest, Weihnachtsmarkt und Christmas Garden auf der Insel Mainau werden von den entsprechenden Veranstaltern geplant.“

Das könnte Sie auch interessieren