„Zu einem Unfall mit einem mutmaßlich beteiligten Motorradfahrer ist es in der Nacht auf Sonntag gegen 3 Uhr auf der Reichenaustraße gekommen“, schreibt das Polizeipräsidium Konstanz in einer Pressenotiz. Mutmaßlich beteiligt? Was die Beamten damit genau meinen, wird erst durch die bisherigen Kenntnisse klar.

Das könnte Sie auch interessieren

Folgendermaßen wird der Unfall nachgezeichnet: Ein bislang unbekannter Motorradfahrer mit Sozia war auf der Reichenaustraße in Richtung Kreisverkehr auf die Schänzlebrücke unterwegs. Bei dem Motorrad soll es sich um eine schwarze Maschine gehandelt haben, der Biker trug ebenfalls schwarze oder dunkle Kleidung, und sowohl er als auch seine Sozia hatten einen schwarzen Helm auf.

Fußgänger liegt bewusstlos auf dem Seitenstreifen

Auf Höhe der Tankstelle in der Reichenaustraße querte ein Fußgänger die Fahrbahn, woraufhin der Motorradfahrer stark abbremste und zu Fall kam. Der Zweiradfahrer habe seine Fahrt jedoch umgehend fortgesetzt. Der Fußgänger sei ebenfalls gestürzt und bewusstlos im Seitenstreifen liegen geblieben. Noch ist aber nicht geklärt, ob es wirklich auch zur Kollision zwischen dem Motorradfahrer und dem Fußgänger kam.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zu dem Motorradfahrer machen können, sich mit dem Polizeirevier Konstanz unter der Telefonnummer (07531) 995-0 in Verbindung zu setzen.