Gut ins Bild passt dabei, dass parallel zum Wahlverfahren eine Verhandlung vor dem Arbeitsgericht Radolfzell stattfand. Der Vorwurf: Die Kündigung eines stellvertretenden Marktleiters hänge mit dessen Initiative für die Gründung des Betriebsrats