Die Seestraße und das angrenzende Ufer Richtung Fährehafen werden ab kommenden Montag zur einer riesigen Tribüne. Von hier lassen sich voraussichtlich und je nach Windbedingungen in der kommenden Woche jeden Tag hochklassiger Segelsport beobachten. Der Yachtclub Konstanz ist vom Deutschen Segler-Verband vor rund zwei Jahren damit beauftragt worden, die Internationale Deutsche Meisterschaft der Nordischen Folkeboote auszutragen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Die Vorbereitungen unter den Corona-Bedingungen waren eine echte Herausforderung“, berichtet Klaus-Peter Wehner vom Organisationsteam. „Wir haben uns monatelang – wie alle anderen auch – nur digital treffen können. So lernt man neue Kommunikationswege kennen.“

Wie viele ehrenamtliche Stunden die vielen freiwilligen Mitarbeiter geleistet haben und in den kommenden zehn Tagen noch leisten werden, ist nicht bekannt. „Das darf man gar nicht zählen“, so Klaus-Peter Wehner. „Aber wir machen das mit Spaß und mit Freude.“ Anders ginge es wohl auch nicht.

38 Boote sind in Konstanz angemeldet

Derzeit ist das Team von früh morgens bis spät abends damit beschäftigt, Ablaufpläne zu erstellen, Personal einzuteilen, Corona-Auflagen zu berücksichtigen, in Zusammenarbeit mit dem technischen Hilfswerk einen neuen temporären Steg zu errichten oder die im Hafen liegenden Boote der Mitglieder umzuschiffen. Die 38 gemeldeten Boote benötigen den Platz.

„Der Hafen des Yachtclub wird während der Veranstaltung gesperrt sein“, sagt Klaus-Peter Wehner. „Ebenso die Parkplätze neben der Villa Prym, dem Clubhaus.

Klaus-Peter Wehner vor dem Vereinsheim des Yachtclub Konstanz, der Villa Prym.
Klaus-Peter Wehner vor dem Vereinsheim des Yachtclub Konstanz, der Villa Prym. | Bild: Schuler, Andreas

Das gesamte Gelände verwandelt sich seit Mittwoch zu einem Platz für Wohnmobile und Zelte für die Teilnehmer. Jede Crew besteht aus drei Mitgliedern. Die Villa Prym wird durch ein Zeltdach erweitert. Das Clubhaus hat auch während der Veranstaltung geöffnet.

Am Sonntag findet um 15 Uhr das Kennenlernrennen statt, am Montag beginnt um 11 Uhr die erste Regatta. Neun sind angesetzt, für die Vergabe des Deutschen Meistertitels sind mindestens vier gesegelte Regatten nötig.

Das könnte Sie auch interessieren