Ein 33-jähriger Konstanzer hat am Donnerstagabend gegen 21.45 Uhr am Zähringerplatz in Konstanz einen Schlag ins Gesicht bekommen. Wie aus einer Meldung des Polizeipräsidiums Konstanz hervorgeht, soll der 33-Jährige an der Bushaltestelle Richtung Wollmatingen gesessen haben.

Plötzlich sei ein Unbekannter zu ihm gekommen und habe ihn aufgefordert, das Bushäuschen zu verlassen. Als der 33-Jährige der Aufforderung nicht nachgekommen sei, habe der Täter zugeschlagen. Bei dem Faustschlag ins Gesicht wurde der 33-Jährige den Angaben zufolge leicht verletzt.

Laut Polizeiangaben handelt es sich bei dem unbekannten Täter um einen Mann im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. Dieser sei wohl zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß, habe einen dunklen Teint und auffallend große Lippen. Bekleidet war der Täter der Beschreibung zufolge mit einer hellen Basecap, einem roten Oberteil und einer dunklen Hose.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen

Personen, die zur betreffenden Zeit am Zähringerplatz Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zu der Person des Täters geben können, bittet das Polizeirevier Konstanz, Telefon (07531) 995-0, um Kontaktaufnahme.