Fasnacht in Konstanz

Fasnacht Bewerbungszeitraum um wenige Tage verlängert! Laden Sie jetzt das Fasnachtsvideo Ihres Vereins hoch und nehmen Sie an unserer Abstimmung teil
Die Fastnacht fällt aus? Nicht mit dem SÜDKURIER! Wir geben Narrenzünften am Bodensee, Hochrhein oder im Schwarzwald die Möglichkeit, digitale Fasnacht mitzufeiern. Noch bis zum 20. Januar mitmachen!
Szenen aus früheren Fastnachts-Jahren: Solche Bilder werden wir zur närrischen Zeit 2021 nicht sehen. Damit die Fastnacht trotzdem zu den Menschen kommt, startet der SÜDKURIER einen großen Video-Wettbewerb.
Alles zur Narrenzeit
Auch mit Abstand sind närrische Umzüge diesmal nicht möglich. Das Bild zeigt Rainer Hespeler (rechts) und Walter Benz als Vertreter der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee an der Spitze eines Jubiläumsumzugs in Gailingen.
Hegau Kleine Fasnet mit großer Symbolkraft: Wie die Narren im Hegau trotz Corona närrisch feiern wollen
Ein Jahr ohne Fasnacht wäre kein gutes Jahr, finden die meisten Narren im Hegau. Doch es ist Kreativität gefragt, damit es ansatzweise so närrisch wird wie sonst. Einige Aktionen sollen virtuell stattfinden, so auch die Narrentage in Hoppetenzell und Owingen. Der Präsident der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee erklärt, warum eine kleine Fasnacht so wichtig ist und was aktuell geplant ist.
Konstanz Konstanz ruft die Fasnacht aus – per Video: Ab sofort können Sie es sich ansehen
6. Januar: Für Freunde der schwäbisch-alemannischen Fasnacht ist das ein Tag der Freude. Beginnt für sie doch an Dreikönig die fünfte Jahreszeit und die Hästräger stauben die Masken ab. In diesem Jahr ist alles anders.
Die Vielfalt der Konstanzer Fasnacht und Maskengestalten ist schier unerschöpflich. Einige Masken liegen auch schon zum Abstauben parat, wie hier (von links) Konstanzer Frichtle, Saubachgeist und Troll.
Konstanz Ho Narro und Frohe Ostern! Der Wirt des Konstanzer Weinglöckle beweist angesichts des drohenden längeren Lockdowns seinen schwarzen Humor
Im Schaufenster des Weinglöckle in der Konstanzer Inselgasse denken Weihnachtsmann und Rentier schon ans Eiersuchen und wünschen frohe Ostern. Wirt Achim Gretzmeier geht davon aus, dass sein Lokal noch länger geschlossen bleiben muss. Außerdem ist er verärgert über die Politik, da die versprochene unbürokratische Hilfe für die Gastronomie so schleppend anläuft.
Konstanz Die Fernsehfasnacht 2021 im Konstanzer Konzil findet trotz Corona-Krise statt
Wie sie aussehen soll, wer dabei sein wird und was nach derzeitigem Stand erlaubt ist und was nicht, das erläutert Niederburg-Präsident Mario Böhler im SÜDKURIER-Interview.
In Krisenzeiten den Menschen ein Lachen schenken: Niederburg-Präsident Mario Böhler und die fasnachtsaktiven Bühnenakteure wollen dem bekannten Humoristen Karl Steuer nacheifern, weshalb sie an der Fernsehfasnacht aus dem Konzil festhalten.
Konstanz Seit 1991 im Narrenrat der Blätzlebuebe, seit 1998 Zunftmeister: 2021 endet für Andreas Kaltenbach eine spannende Zeit
Einst OB-Kandidat in Konstanz, ein überzeugter Freund der weiblichen Fasnacht und stets für einen flotten Spruch zu haben: Andreas Kaltenbach. Bis Aschermittwoch ist er noch Zunftmeister der Konstanzer Blätzlebuebe und blickt somit auf eine lange und einzigartige Zeit zurück.
Andreas Kaltenbach vor dem Schnetztor. Hier befindet sich die Zunftstube der Blätzlebuebe. „Es gibt schlechtere Orte dafür“, sagt er schmunzelnd.
Konstanz Heute bleiben die Narren zuhause: Narrenpräsident Rainer Hespeler hofft auf bessere Zeiten im Februar
Der Fasnachtsauftakt im Landkreis Konstanz am 11.11. wird eine traurige Angelegenheit. Die Zünfte haben alle Veranstaltungen abgesagt.
Ausgelassenes Feiern am 11.11.: verboten. Was im Februar für Narren erlaubt sein wird, ist noch unklar.
Konstanz Der 11.11. soll nicht sang- und klanglos verstreichen: Um 11.11 Uhr soll es Konfetti regnen und alle Konstanzer sind zum Mitmachen eingeladen
Unbeschwertheit ist ein Markenzeichen der Narretei. Doch gerade dieses Lebensgefühl mag sich in Zeiten der Pandemie nicht einstellen. Auch die Narren selbst tun sich schwer, kreativ zu sein. Aber sie sehen sich in der Pflicht, trotz Krise und der Absage ihrer eigenen Veranstaltungen mit Ideen den Konstanzern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Machen Sie auch mit?
Am 11.11. um 11.11 Uhr soll es in Konstanz nicht leise bleiben, wünschen sich Claudia Dannecker von den Konstanzer Seegeistern (l.), Tony Sferragatta von der Gemeinschaft Konstanzer Fanfarenzüge und Ariane Biesinger von den Freien Konstanzer Blätz.
Konstanz Trübsal lassen die Konstanzer Narren nicht aufkommen: Reaktionen auf die Absage von närrischen Veranstaltungen
Riesige Menschenansammlungen oder Alkohol-Exzesse seien erstens nicht möglich und zweitens auch nicht nötig, um den Geist der Fasnacht zu leben – das sagt das närrische Urgestein Kurtle Köberlin. Die Fasnacht ist auch im Kleinen und in den eigenen vier Wänden möglich. Aber wird sie auch über den heimischen Bildschirm flimmern? Was ist mit der Fernsehfasnacht aus dem Konstanzer Konzil?
So wie auf dem Archivbild wird die Marktstätte zur Fasnacht 2021 wegen der Pandemie nicht aussehen. Menschenansammlungen wird es nicht geben.
Konstanz Die Konstanzer Fasnachts-Veranstaltungen sind abgesagt, aber "eine Polonaise durch die Wohnung machen wir immer"
Kein Fasnachtsausrufen am 6. Januar, kein Butzenlauf, kein Trubel am Schmotzigen Dunschtig in den Gassen, kein Sonntagsumzug, kein Kärrelerennen. Die Konstanzer Fasnachtsbegeisterten werden in der kommenden fünften Jahreszeit auf alle Veranstaltungen verzichten müssen. Die Konstanzer Narren haben aber Tipps für die Fasnacht zuhause und deuten an, dass sie einige kreative Ideen für Aktionen parat haben.
Sie halten zusammen (von links): Andreas Kaltenbach (Konstanzer Blätzlebuebe-Zunft, Jürgen Stöß (Narrenvereinigung Schneckenburg), Patrick Böhler (Gemeinschaft maskentragender Zünfte und Verine), Swantje Kunze (Narrengesellschaft Kamelia Paradies) und Mario Böhler (Narrengesellschaft Niederburg).
Bodanrück Die Narrenvereine vom Bodanrück haben beschlossen: Fasnacht nur unter freiem Himmel
Zünfte planen derzeit unter Vorbehalt, weil das Land aufgrund der Corona-Pandemie immer wieder neue Vorgaben herausgibt. Allerdings ist klar, dass am 11.11. keine Fasnachtseröffnungen sein werden. Und die Hallenveranstaltungen sind auch gestrichen.
Die Ala-Bock aus Dingelsdorf unterwegs: In der anstehenden fünften Jahreszeit wird es nur Fasnacht unter freiem Himmel geben.
Konstanz Corona stoppt die Narretei: Konstanz sagt den 11.11. komplett ab
Die Konstanzer Narrengesellschaft Niederburg streicht einen ihrer wichtigsten Termine im Kalender, den Fasnachtsauftakt. Auch die anderen Konstanzer Fasnachtsgesellschaften verzichten auf Veranstaltungen. Für die Saal-, Straßen- und Fernsehfasnacht 2021 sieht es düster aus.
Fasnachtsauftakt der Konstanzer Narrengesellschaft Niederburg: Das ist immer ein heimeliger, lustiger Abend, so wie hier vor einem Jahr. Doch 2020 ist durch Corona alles anders.
konstanz Die Corona-Krise als Chance für die Fasnacht? Christoph Vayhinger, Präsident der Konstanzer Narrenzunft Quaker, hofft auf die Rückbesinnung auf Traditionen
Quaker-Präsident Christoph Vayhinger möchte die Pandemie nutzen, um die Fasnacht zurück zu ihren Wurzeln zu bringen: „Wir wollen auch 2021 Fasnacht machen, sie lebt ja in unserem Herzen. Aber anders.“
Quaker-Präsident: Christoph Vayhinger.
Fasnacht Narrenbaumstellen ja, Umzug nein: So stellen sich die Verbandschefs der Zünfte die Fasnacht 2021 vor
Als Massenereignis wird die Fasnacht 2021 nicht stattfinden können. Die Zünfte treibt die Frage um, wie man große Umzüge, Bälle und Narrentreffen ersetzen kann. Erste Ideen haben sie.
Denkbar: Narrenbäume stellen, wie es hier die Radolfzeller Froschenzunft vormacht.
Bilder-Story Bilder von der Fasnachts-Verbrennung der Münsterhexen
Trotz regnerischem und windigen Wetters konnte die Fasnachts-Verbrennung der Münsterhexen im Pfalzgarten am Dienstagabend über die Bühne gehen.
Allensbach Hegne Schwungvolles Ballett mit Artistik: Die Hegner Schlafkappen sorgten bei ihren bunten Abenden für gute Stimmung
Der Höhepunkt der Abende war die Soloauftritt-Premiere von Markus Böhler. Er trat als Vogelkundler Hauke Haubentaucher auf.
Das Männerballett sorgt beim bunten Abend der Hegner Schlafkappen diesmal mit einem Indianertanz für Begeisterung im Publikum.
Konstanz Zu starke Windböen? Nicht für die Konstanzer Narren! Die Fasnachtsverbrennung am Stephansplatz findet definitiv statt
Es war eine Zitterpartie: fast den ganzen Tag hat es geregnet und am Nachmittag waren die Sturmböen stark. Jetzt ist klar: die Verbrennung der Strohpuppe am Stephansplatz um 19 Uhr kann in jedem Fall stattfinden.
Die Verbrennung auf dem Stephansplatz im vergangenen Jahr: Die Narrenpräsidenten sind zuversichtlich, dass die diesjährigen Veranstaltungen stattfinden.
VS-Villingen Ja ist denn schon Fasnet? Warum ein Villinger Fazenedle bereits jetzt im Städtle unterwegs ist
Es sind eigentlich noch ein paar Wochen hin bis zur Fasnet 2021. Aber ein Fazenedle war bereits am Dienstag uff de Gass. Warum und wieso ein Kameramann dabei war, das hat das Duo dem SÜDKURIER verraten.
Im Fazenedle-Häs posiert Carolin Glatz vor der Kamera von Matthias Zeumann.
Laufenburg Dieses Jahr kommt für Kinder die Fasnacht aus der Tüte
Weil wegen Corona dieses Jahr auch keine Fasnachtsveranstaltungen für Kinder möglich sind, haben sich elf Laufenburger Fasnachtsvereine die Stubenfasnacht ausgedacht: Kindergartenkinder und Grundschüler erhalten ein Set mit den wichtigsten Utensilien zum Fasnacht machen. Auch ein Malwettbewerb startet.
Kleine Narren 2019 beim Kinderball in Luttingen. Dieses Jahr wird es keine solchen Veranstaltungen geben können.
Radolfzell Vom Christbaum zum Wunschbaum: Die Tanne auf dem Radolfzeller Marktplatz bietet nun die Möglichkeit Wünsche zu äußern
Wochenlang hat der Christbaum auf dem Radolfzeller Marktplatz nun für weihnachtliche Stimmung gesorgt. Vergangene Woche war damit Schluss. Jetzt dient er als Wunschbaum für die Radolfzeller und ihre Fasnacht.
Oberholzer Roland Zimmer von den Narrizella Ratoldi hat zusammen mit Dieter Karrer und Bernd Birkenmayer (im Hintergrund) die stattliche Tanne zu einem Narrenwunschbaum umfunktioniert, indem die unteren Äste entfernt wurden.
Hegau Kleine Fasnet mit großer Symbolkraft: Wie die Narren im Hegau trotz Corona närrisch feiern wollen
Ein Jahr ohne Fasnacht wäre kein gutes Jahr, finden die meisten Narren im Hegau. Doch es ist Kreativität gefragt, damit es ansatzweise so närrisch wird wie sonst. Einige Aktionen sollen virtuell stattfinden, so auch die Narrentage in Hoppetenzell und Owingen. Der Präsident der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee erklärt, warum eine kleine Fasnacht so wichtig ist und was aktuell geplant ist.
Auch mit Abstand sind närrische Umzüge diesmal nicht möglich. Das Bild zeigt Rainer Hespeler (rechts) und Walter Benz als Vertreter der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee an der Spitze eines Jubiläumsumzugs in Gailingen.
Überlingen Corona macht kreativ: Eine närrische Polonaise von Lippertsreute bis nach Australien
Kein Bunter Abend in Überlingen-Lippertsreute wegen Corona – doch die Akteure von Narren- und Musikverein legen ihre Hände nicht in den Schoß. Im Gegenteil, sie ziehen ein Programm auf, das anderen Narren als Beispiel dienen könnte. „Einfach nichts machen?“ Das fänden die Narren zu lahm – zudem hoffen sie auf einen Werbeeffekt mit Blick auf die Fastnacht 2022.
In einer Pressekonferenz via Zoom erläuterten sie ihr Konzept für den 43. Bunten Abend, von links oben und weiter im Uhrzeigersinn: Florian Keller (Musikvereinsvorsitzender), Andreas Schairer (Narrenpräsident), Andreas Keller (Technik), Daniel Dillmann (Schriftführer).
Stockach In dieser Fasnet gibt es nur wenige Orden persönlich
Narrenrichter Jürgen Koterzyna und Ordensmeister Markus Vollmer erzählen von den Auszeichnungen des Narrengerichts und wie es dieses Jahr abläuft.
Ordensmeister Markus Vollmer spricht mit Narrenrichter Jürgen Koterzyna (nicht im Bild) über die Orden des Narrengerichts.