Es hatte ein wenig gedauert, bis die Stadt die Sanierung der Fürstenbergstraße in Angriff nehmen konnte. Und dann schlug kurz nach dem Beginn der Arbeiten auch noch ein völlig unerwarteter Gegner des zügigen Baufortschritts zu: das Corona-Virus