Laura Fanzutti ist froh, dass sie nun wieder ihre beiden Katzen in die Arme schließen kann. Denn die zwei Stubentiger musste sie kurz nacheinander vermisst melden. Doch beide seien nach mehreren Tagen wieder gefunden worden, viele Kilometer von ihrem Zuhause entfernt. An Orten, von denen sie sich sicher ist, dass ihre Katzen diese niemals in der Kürze der Zeit selbst erreicht haben können.

Und Laura Fanzutti ist nicht die einzige Dettingerin, die ihre Katzen in den vergangenen Jahren als vermisst melden musste. Einige dieser Katzen fanden ihren Weg wieder zurück zu ihren Besitzern, doch nicht alle. Das Seltsame an der Sache: Die Katzen tauchten bei Liggeringen, in Allensbach oder Langenrain wieder auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Bei Laura Fanzutti verschwand erst Kater Hugo, wenig später ihre Katze Malou. „Als ich Hugo im Dezember 2020 gegen 21 Uhr rausgelassen habe, ist er nicht mehr zurück gekommen“, berichtet Fanzutti. Zehn Tage lang blieb der Kater verschwunden. Seine Besitzerin gab mehrere Vermisstenanzeigen im Internet auf.

Daraufhin meldeten sich bei ihr die Besitzer eines Pferdehofs in der Nähe von Allensbach: Sie hätten Hugo bei sich aufgenommen. „Wir waren natürlich überglücklich. Wir haben uns zwar gewundert, warum unser Kater überhaupt so lange und so weit weg war, waren aber vor allem erleichtert, dass wir ihn wiedergefunden hatten“, erzählt Fanzutti.

Immer das gleiche Muster

Doch das Glück währte nicht lange. Denn nur wenige Tage später verschwand Hugos Gefährtin Malou. „Es war genau dasselbe Muster: Es war dieselbe Uhrzeit und Malou tauchte auf einen Schlag nicht wieder auf“, schildert Fanzutti. Abendliche Suchaktionen seien ins Leere gelaufen.

Doch Fanzutti gab nicht auf, suchte auf verschiedenen Internetportalen weiter nach ihrer Katze. Mit Erfolg: Rund eine Woche später habe sich eine Familie aus Langenrain bei ihr gemeldet. Malou sei bei ihnen untergekommen. Die Familie habe ihr erzählt, dass Malou nicht die erste Dettinger Katze sei, die bei ihnen auftauchte, erzählt Fanzutti.

Das könnte Sie auch interessieren

Dass schon seit fast zwei Jahrzehnten immer wieder Katzen aus der Nähe ihrer Tierarztpraxis verschwinden, erlebt auch Ute Richert-Hanauer immer wieder. Die Tierärztin sagt: „Dass junge Katzen streunen gehen, kommt immer wieder vor. Dass aber Katzen, die ihren Besitzern jahrelang treu waren, plötzlich abwandern, ist unwahrscheinlich.“

Setzt ein Katzenhasser die Tiere auf dem Bodanrück aus?

Richert-Hanauer betreibt ihre Praxis seit 30 Jahren im Säntisblick in Dettingen. Dass Katzen verschwinden, sei schon seit Jahrzehnten immer wieder ein Thema. Die Tierärztin vermutet, dass ein Katzenhasser dahintersteckt, der die Katzen anfüttert, einpackt und irgendwo auf dem Bodanrück wieder aussetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mit viel Glück würden die Katzen dann wieder gefunden. Richert-Hanauer erinnert sich noch an einen Fall, bei dem eine der vermissten Katzen nach fünf Jahren in Langenrain in der Kanalisation aufgegriffen und ihren Besitzern wieder übergeben wurde.

Auch Caroline Honecks Katzen Buba und Suki verschwanden 2019 innerhalb kurzer Zeit. Während Buba bis heute nicht wieder nach Hause gekommen ist, fand Honeck ihre Suki nach einem halben Jahr wieder, durch Zufall auf der Internetseite des Tierheims Konstanz.

Buba (rot) und Suki kuscheln miteinander. Suki ist wieder wohlbehalten bei ihrer Besitzerin Caroline Honeck aufgetaucht. Buba wird bis heute vermisst.
Buba (rot) und Suki kuscheln miteinander. Suki ist wieder wohlbehalten bei ihrer Besitzerin Caroline Honeck aufgetaucht. Buba wird bis heute vermisst. | Bild: Caroline Honeck

„Sie war völlig verwahrlost in Hegne aufgegriffen worden. Leider konnte nie geklärt werden, wie sie dorthin gekommen war“, erzählt Honeck. Sie ist ebenfalls der Überzeugung, dass ihre Katze niemals selbst dorthin gelaufen sein kann: „Die mittlerweile 16-jährige Katzendame entfernt sich eigentlich nie weit vom Haus und schläft lieber auf der Fensterbank, als sich in Abenteuer zu stürzen.“

Deswegen vermutet auch sie hinter dem Verschwinden ihrer Katze einen Menschen, der die Tiere eingepackt und irgendwo ausgesetzt hat. Kater Buba, der im Oktober 2019 verschwand, ist bis heute nicht wieder aufgetaucht. Honeck hat die Hoffnung dennoch nicht ganz aufgegeben, ihren roten Kater wiederzufinden.

Dettinger Katze nach Jahren bei Liggeringen gefunden

Dass Katzen auch nach langer Zeit wieder auftauchen könne, zeigt ein weiteres Beispiel. Auf Christine Grundlers Hof bei Liggeringen wurde vor etlichen Jahren eine in Dettingen vermisste Katze gefunden. Fast zwei Jahre, nachdem sie plötzlich auf dem Hof aufgetaucht sei, erzählt Grundler.

Ein Bekannter der Katzen-Besitzer habe das Tier in der Nähe des Hofes streunen sehen und sie gleich erkannt. Wenige Tage später seien Katze und Besitzer wieder vereint gewesen. Wie das Tier bei ihr auf dem Hof gelandet ist, weiß Grundler nicht. Sie sagt: „Bei uns auf dem Hof tauchen immer wieder Katzen auf, die ich nicht zuordnen kann.“

Das könnte Sie auch interessieren

Fanzuttis Katzen Malou und Hugo sowie Honecks Katze Suki sind zwar inzwischen wieder bei sich zuhause. Doch laut ihren Besitzern gehen die Katzen inzwischen eher ungern raus. Ganz unrecht ist das Fanzutti und Honeck nicht. Denn immer noch schwingt bei ihnen die Angst mit, dass ihre Tiere wieder verschwinden könnten.