Die 29. Auflage des Dettingen-Wallhauser Dorffests findet wie gehabt auf dem Hof der Grundschule statt. Los geht es am Freitag, 8. Juli, um 18.30 Uhr. Das Ende ist am Sonntag, 10. Juli, um 15 Uhr.

Bild 1: Dettinger dorffest: Ortsmitte wird so richtig lebendig

Zum Fassanstich erwarten die Organisatoren einen ganz besonderen Gast: Klara Trummer wird das offizielle Signal zur Festeröffnung geben. Eine Idee mit Charme, wie Cheforganisator Christian Broghammer findet, denn die Leiterin des Bauverwaltungsamts bei der Stadt ist unter anderem zuständig für die Entwicklung der Ortsmitte, zu der auch das zukünftige Bürgerhaus, der Dorfplatz und das Projekt Seniorenwohnen gehören. Mit diesen Aufgaben ist sie inzwischen so etwas wie ein Stammgast in Dettingen geworden.

Bild 2: Dettinger dorffest: Ortsmitte wird so richtig lebendig

Die Eröffnung wird vom Fanfarenzug der Moorschrat musikalisch umrahmt. Die Holzhauermusik aus Radolfzell ist ab 19.30 Uhr für die Stimmung zuständig. Am Samstag rockt die Deienmooser Gretle Band aus Bankholzen ab 19.30 Uhr die Bühne. Traditionell spielt am Sonntag ab 11 Uhr der Musikverein Dettingen-Wallhausen zum Frühschoppen auf.

Bild 3: Dettinger dorffest: Ortsmitte wird so richtig lebendig

Auch einen Flohmarkt auf dem Dorfplatz wird es wieder geben. Am Sonntag geht es zwischen 10 und 15 Uhr auf Schnäppchenjagd. Nachdem Tourismus Konstanz plus ihn aus personellen Gründen nicht mehr ausrichten kann, hat sich der Förderverein der Grundschule dazu bereit erklärt. Ein Fünftel des Erlöses geht an die Dorffestkasse, den Rest nutzt der Förderverein für die Verschönerung eines Raums der Kernzeitbetreuung. „Wir können das Geld gut für die Kinder einsetzen“, sagt Schriftführerin Rebecca Klinkhammer erfreut. „Er ist ein Flohmarkt von Bürgern für Bürger, ohne gewerbliche Teilnehmer“, betont sie. Willkommen seien auch Teilnehmer und Besucher aus den anderen Ortsteilen oder der Stadt. Wer einen Stellplatz ergattern will, muss sich am Freitag zwischen 16 bis 18.30 Uhr einfinden. Da findet nämlich die Verlosung zur Platzvergabe statt. Ein Standplatz mit drei Meter Länge kostet 15 Euro. 10 Euro sind als Kaution zu entrichten, die es bei einem sauber aufgeräumten Standplatz wieder gibt. Auf dem Gehweg des Schulwegs dürfen Kinder auf Decken ihre Gebrauchtgegenstände anbieten. „Sie müssen keine Gebühr bezahlen“, bekräftigt Klinkhammer.

Bild 4: Dettinger dorffest: Ortsmitte wird so richtig lebendig

Die rund zehn Mitglieder der Künstlergruppe dettingerArt stellt am Samstag und am Sonntag in der „Insel“ der Grundschule aus. Neben Malerei sind Fotografie, Musik, Lyrik und Bildhauerei vertreten. „Bei der Vernissage und der Finissage gibt es Live-Musik und zum Abschluss eine Kunstauktion. Jeder stellt etwas zur Verfügung“, kündigt Jörg Bruch an.

29. Dorffest

Freitag, 8., bis Sonntag, 10. Juli

  • Auf dem Schulhof

Freitag: 18.30 Uhr, Fassanstich durch Klara Trummer und Fanfarenzug der Moorschrat; ab 19.30 Uhr spielt die Holzhauermusik aus Radolfzell.

Samstag: ab 17 Uhr, Bewirtung; 19.30 Uhr, Deienmooser Gretle Band aus Bankholzen.

Sonntag: 11 Uhr, Frühschoppen mit Musikverein Dettingen-Wallhausen; Festende um 15 Uhr.

  • Auf dem Dorfplatz

Freitag: 16 bis 18.30 Uhr, Stellplatzverlosung für Flohmarkt.

Sonntag: 10 bis 15 Uhr, Flohmarkt.

  • „Insel“ der Grundschule

Samstag: 15 bis 19 Uhr, und Sonntag, 10 bis 17 Uhr, Ausstellung der Künstlergruppe dettingerArt.

Samstag: 15 Uhr, Vernissage.

Sonntag: 15.30 Uhr, Finissage mit Kunstauktion.