Alfred Heizmann, der Grand Seigneur der Konstanzer Fasnacht, ist und bleibt unvergessen. Mit spärlicher Verkleidung – aber stets mit Kopfbedeckung und Strickhandschuhen – war er viele Jahre das Aushängeschild. Humor, Herz und Intellekt, aber auch der erhobene Zeigefinger, prägten seine Büttenbeiträge, die nicht selten mit Standing Ovations belohnt wurden. Im Rahmen der Reihe „Unsere Fasnachts-Stars“ zeigt der SWR heute Abend, 22.30 Uhr, eine halbstündige Sondersendung über Alfred Heizmann, wie der Sender in einer Pressenotiz mitteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Familie, Freunde und Weggefährten erinnern sich an den im Oktober 2017 im Alter von 68 Jahren verstorbenen Fasnachter. Der gebürtige Wurmlinger war bekennender Schwabe mit badischem Herz. Seine Heimat fand der tiefgläubige Katholik auf der Insel Reichenau.

Bild: Scherrer, Aurelia

Dem Publikum ist er bekannt durch zahlreiche Fernseh-Auftritte bei der Konstanzer Fasnacht aus dem Konzil oder in seiner Rolle als Fischerin vom Bodensee in der ARD-Fasnacht an Neckar, Rhein und Bodensee aus Friedrichshafen. Auch für das Bodensee Radio schrieb er 20 Jahre lang Glossen. Mit seinem sprachlichen Reichtum, seiner besonderen Art zu Reimen ist der Wortkünstler Alfred Heizmann in der Erinnerung lebendig geblieben.