Eine 33-jährige Autofahrerin war in einem Nissan auf der Mainaustraße unterwegs. An der Kreuzung zur Allmannsdorfer Straße fuhr die Frau am Mittwochabend, 20. Juli, über die rote Ampel, was von den Polizisten in der Nähe nicht unbemerkt blieb. Aus diesem Grund unterzogen die Beamten die Nissan-Fahrerin einer Kontrolle.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie es in der Pressenotiz der Polizei weiter heißt, konnten die Polizisten Alkoholgeruch feststellen, weshalb sie die Frau einem Alkoholtest unterzogen. Das Ergebnis von 1,6 Promille bestätigte den Verdacht und die junge Frau musste darauf in einem Krankenhaus eine Blutprobe abgeben. Den Führerschein behielten die Polizisten ein.

Die 33-Jährige muss sich nun in einem Strafverfahren wegen der Trunkenheitsfahrt verantworten, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren