Kaum ein Durchkommen in Richtung Konstanz: Baumschnittarbeiten entlang der Bundesstraße 33 haben den Verkehr am Montagmorgen ab 9 Uhr zeitweise lahmgelegt. Mit weiteren Behinderungen ist während des gesamten Tages und noch bis Freitag, 23. Juli, zu rechnen. Gearbeitet wird dann jeweils von 9 bis 17 Uhr.

Betroffene standen bis zu einer Dreiviertelstunde im Stau

Die Stadt Konstanz ließ für die Arbeiten die Bundesstraße auf Höhe des Flugplatzes stadteinwärts sperren. Der Verkehr zwängte sich daraufhin durch die Kindlebildstraße und über die Westtangente nach Wollmatingen und von dort aus stadteinwärts. Wie Betroffene berichteten, kam der Verkehr zeitweise gar nicht mehr voran, der Zeitverlust betrug eine halbe Stunde und mehr.

Die Arbeiten waren für die gesamte Woche angekündigt und sollten demnach am Freitag abgeschlossen sein. Die Sperrungen erfolgten „zeitweise“, so die Stadtverwaltung, ohne dazu nähere Angaben zu machen. Die Arbeiten selbst werden von den Technischen Betrieben der Stadt ausgeführt.

Richtung Fähre, Allmannsdorf, Petershausen geht es über die Mainau schneller

Die örtliche Umleitung erfolgt über die Byk-Gulden-Straße, also am Tierheim und den Gewerbebetrieben vorbei bis zur Riedstraße. Wer aus Richtung Radolfzell nach Konstanz und insbesondere in Richtung Fähre fahren will, kann je nach innerstädtischem Ziel auch auch die Route über den Bodanrück und dann an der Mainau vorbei wählen.

Das könnte Sie auch interessieren